Jetzt bis zu 35 % sparen + gratis Lieferung innerhalb Deutschlands ab 300 € Bestellwert

WING SET (BOARD + FOIL)

Hardboard + Foil
Ab 1.544,00 € regulärer Preis 2.278,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Plug & Play! Das Set besteht aus:

> HY-Board (inkl. Fußschlaufen, Schrauben)
> HY-Foil Wing (incl. Tasche)

Wähle einfach deine gewünschten Größen und spare 400 EUR!

WING SET

Wing Foil Surf

HY-BOARD WING

Die HY-BOARD WING Range kombiniert Stabilität mit Komfort und beinhaltet das perfekte Maß an Performance und Agilität. Die ideale Wahl für Einsteiger, Aufsteiger und erfahrene Wing-Piloten. Passend zur gesamten HY-Series haben diese Boards Allround-Fähigkeiten in ihrer DNA. Unsere HY-Boards eröffnen dir eine Vielzahl von Möglichkeiten auf dem Wasser und sind ideal für den Einstieg in den Wing-Sport.

Wing Foil Surf

HY-FOIL WING 1600

Der neue HY-FOIL WING 1600 bietet herausragende Allround-Eigenschaften für jedes Wing Level. Mit zwei verschiedenen Backwing-Optionen erfüllt der HY-FOIL WING 1600 die Ansprüche des Wingfoil Anfängers als auch des erfahrenen Wing-Surfers.

WELCHER BACKWING? Für Anfänger, Pump Foiler oder etwas schwerere Wing Surfer (über 80 kg), eignet sich der Backwing mit 282 cm² Fläche. Für Intermediates oder Fortgeschrittene, leichtere Wing Surfer (unter 80 kg) oder alle die, die den HY-FOIL WING auf seine Höchstgeschwindigkeit bringen wollen, eignet sich die kleinere Version mit 220 cm².

HY-BOARD

Die HY-BOARD WING Range kombiniert Stabilität mit Komfort und beinhaltet das perfekte Maß an Performance und Agilität. Die ideale Wahl für Einsteiger, Aufsteiger und erfahrene Wing-Piloten.
Passend zur gesamten HY-Series haben diese Boards Allround-Fähigkeiten in ihrer DNA. Unsere HY-Boards eröffnen dir eine Vielzahl von Möglichkeiten auf dem Wasser und sind ideal für den Einstieg in den Wing-Sport.

KEY FACTS:
> Großflächiges EVA-Deck für Komfort und Sicherheit
> Multiple Fußschlaufen-Optionen
> Bambus + PVC Deck Sandwich sorgt für Steifigkeit und eine stabile Standfläche
> PVC und Carbon verstärkte Double US Foil Box
> Foil Plateau für einen idealen Winkel und effizienten Tailkick
> Vakuum EPS-Konstruktion
> Ausbalancierter Tragegriff im Unterwasserschiff
> 3 x Gunsails Fußschlaufe mit Schrauben im Lieferumfang enthalten

GRÖßENEIGENSCHAFTEN

Das 5'0'' ist sehr wendig und leicht und eignet sich hervorragend für fortgeschrittene Rider, die auf der Suche nach Leistung und Spaß bei stärkerem Wind sind.

Das 5'4'' und 5'8'' sind wahre Allrounder. Sie eignen sich ideal für Fahrer mit einem fortgeschrittenen Niveau oder für Wing-Foil Anfänger, die bereits erste Erfahrungen und Kenntnisse in anderen Foil-Disziplinen haben. Ihre Manövrierfähigkeit und ihr Carving-Potenzial sind fantastisch und bieten dem Rider viel Raum für Verbesserungen und Weiterentwicklung.

Das 6'0'' Modell vermittelt Vertrauen und ist ideal für Einsteiger. Dank des höheren Volumens fallen die Starts leichter, die Stabilität ist hervorragend und das Fahrgefühl von Anfang an beeindruckend. Dieses Brett richtet sich außerdem an schwerere Fahrer und an diejenigen, die bei wenig Wind wingen wollen.

SHAPE

Zwei ausgeprägte Konkaven von der Nose bis zur Mitte des Boards helfen bei der Beschleunigung und erleichtern den Take Off. Beim Aufsetzen und Landen richten die Konkaven das Board sofort aus und stabilisieren die Fahrt. Mit dem subtilen Nose Rocker werden Nose Dives abgeschwächt, er drückt das Board sanft zurück zur Wasseroberfläche. Das leichte Plateau um die Double US-Box stellt sicher, dass das Foil im richtigen Winkel gehalten wird. Der Rest des Tails ist zum Deck hin hochgezogen und minimiert so den Wasserwiderstand. Gleichzeitig verleiht es dem Shape einen effizienteren Tailkick, um das Board mühelos in die Luft zu befördern. Mit einem leicht konkaven Deck gewinnt das Board an Komfort und ermöglicht durch den niedrigen Schwerpunkt eine höhere Kippstabilität und bessere Kontrollierbarkeit des Foils.

AUSSTATTUNG

Großflächiges EVA auf dem Deck schützt die Oberfläche vor Beschädigungen und erhöht die Sicherheit, besonders bei den ersten Wing-Sessions. Mit einer Vielzahl von Fußschlaufen-Optionen lässt sich das Board für jeden Winger und Style justieren. Zum Heck hin ist das Deck Pad mit einem hochgezogenen Tail Kicker für mehr Grip ausgestattet. Den Abschluss bildet ein stabiler Leash Plug. Ein ausbalancierter Tragegriff im Unterwasserschiff erleichtert den Transport des Boards. Konstruktion Das Board besteht aus einer widerstandsfähigen, Vakuum verglasten EPS-Konstruktion mit einer PVC und Carbon verstärkten Double US Foil Box. Die solide Konstruktion garantiert eine lange Haltbarkeit und wird den hohen Stabilitätsanforderungen des Wingfoilings gerecht.

Wing Foil Board

TECH SPECS

Länge
(cm)
Breite Bug
(cm)
Breite Mitte
(cm)
Breite Heck
(cm)
Dicke
(cm)
Volumen
(L)
Gewicht
(Kg)
Preis
5'0'' (152,40) 24 1/4'' (61,60) 27'' (68,58) 23 3/16'' (58,90) 4 11/16'' (11,91) 90 8,00 1.299,-
5'4'' (162,56) 24 3/4'' (62,87) 28'' (71,12) 24 3/8'' (61,91) 4 15/16'' (12,54) 105 8,74 1.329,-
5'8'' (172,72) 25 5/16'' (64,29) 29'' (73,66) 25'' (63,50) 5 1/8'' (13,02) 119 9,58 1.349,-
6'0'' (182,88) 25 7/8'' (65,72) 30'' (76,20) 25 9/16'' (64,93)  5 3/16'' (13,18) 132 10,20 1.369,-



Die Grundkonstruktion eines Wing Foil Boards ist ähnlich wie bei SUP- oder Windsurfboards. Der Kern besteht aus Styropor und gibt die Form des Boards vor. Daran werden Hartschaum-Sandwichplatten befestigt. Mit Hilfe von Harz werden Glasfaser-, Carbon- oder Kevlarmatten als Laminat verwendet. Das garantiert Haltbarkeit und Steifigkeit. Diese Eigenschaften sowie das Gewicht des Boards können durch unterschiedliche Anteile der Materialien verändert und angepasst werden.

HY-FOIL WING

WINGSURF HYDROFOIL

Der HY-FOIL WING wurde entwickelt, um herausragende Allround-Eigenschaften für jedes Wing Level zu bieten. Mit vier verschiedenen Front Wing Optionen hast du die Freiheit, das Foil auf deine persönlichen Bedürfnisse abzustimmen.
Ein sanftes und extrem frühes Abheben, Kontrolle in der Luft und viel Leistungspotential bieten sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Foilern das richtige Setup für ihren Flug. Bei der Entwicklung dieses edlen Foils hatten wir immer ein Ziel vor Augen - du sollst dein Wing Erlebnis mit jeder Menge Spaß aufs nächste Level heben.
Mit unserer Alu/Carbon Hybrid Construction kombiniert das Foil hochwertigste Aluminiumkomponenten mit High Modulus Carbon Wings. Das Ergebnis ist Haltbarkeit und Leichtigkeit in einem innovativen Design, welches zu einem fairen Preis erhältlich ist.

KEY FACTS:
> Aerospace Grade Aluminium Mast
> Aluminium Fuselage, CNC gefräst und eloxiert
> Von Luftfahrtingenieuren entwickelt
> Carbon Front und Back Wings
> Gepolsterter Aluminium Connector (Double US Box): leicht, stabil und stoßdämpfend
> Foilbag zur sicheren und bequemen Aufbewahrung von Wings, Mast und Fuselage

WELCHE GRÖßE SOLL ICH WÄHLEN?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage. Prinzipiell lässt sich festhalten: Je größer der Front Wing, desto eher/leichter lässt er sich starten und desto länger bleibst du in der Luft. Umgekehrt sind kleinere Front Wings reaktionsfreudiger/wendiger und mit ihnen können auch höhere Geschwindigkeiten erzielt werden.

Dazu kommt, dass dein Foil auch zu deinem Körpergewicht passen sollte. Ein Winger um die 65-70 kg braucht nicht unbedingt unseren 2000er Flügel, ihm reicht zum Einstieg der 1600er. Ein 95+ kg Fahrer sollte zum Einstieg den 2000er Flügel wählen.

Und noch eine letzte Regel: Je fortgeschrittener der Fahrer, desto eher kann er auf einen kleineren Flügel wechseln. Die Back Wings haben wir passend zur Front Wing Größe in den verschiedenen Sets angepasst.

DESIGN
Die charakteristische Wellenform basiert auf einem bionischen Designansatz. Der mittlere Teil des Front Wings ist von den Flügeln des Albatros inspiriert, während das Gesamtprofil und die Seiten des Flügels an die Flossen eines Delfins erinnern. Die Natur wählt schon immer die besten Kreationen aus, und so haben die Flugzeugingenieure, die diesen Foil mit uns entwickelt haben, über und unterhalb der Wasseroberfläche nach Inspiration gesucht. In Kombination mit unzähligen Simulationsstunden und jahrelanger Erfahrung im Tragflächendesign ist es uns gemeinsam gelungen, den Sweet Spot zwischen Stabilität, Geschwindigkeit und Kontrolle zu finden und gleichzeitig den Wasserwiderstand des Profils zu minimieren.

Das Ergebnis ist ein Profil, das sich durch eine enorme Stabilität im Geradeausflug auszeichnet und gleichzeitig ein extrem einfaches und kontrollierbares Kurvenverhalten aufweist. Die Flügeloberfläche, die der einzigartigen Wellenlinie folgt, erzeugt in jedem Moment eines Turns oder einer Halse Auftrieb, während das relativ ausgeprägte Profil dazu beiträgt, dich bereits bei der leichtesten Brise abheben zu lassen.

Die Sicherheit des HY-FOIL WING wird durch das dickere Profil des Vorderflügels und die abgerundeten Kanten des gesamten Foil Designs deutlich erhöht.

MODULARITÄT
Das HY-FOIL Wing Set kann modular erweitert werden. Wenn du dich für ein Set einer bestimmten Größe entschieden hast, kannst du in Zukunft aus einer Auswahl an Front Wings, Masten und Back Wings dein nächstes Set anpassen, ganz nach deinen Bedürfnissen. Die Aluminium Fuselage ist der Schlüssel für die Modularität des Foils, sie bleibt erhalten.

Brauchst du Hilfe bei der Auswahl? Unser Kundenservice ist per Chat, E-Mail oder Telefon für dich da. Get out and Fly-HY!

 

Wing Surf Foil

TESTBERICHTE

Testbericht Wing Foil Board Wingsurfer Journal Magazin

WING SURFERS MAGAZIN / 04-2022 // HY-BOARD WING 5'0'' 2023

GUNSAILS HY-BOARD Wing 5'0" SCHWEBEFLUNDER

Kurz, recht breit und ohne viele Gimmicks, so die DNA der brandneuen, aus insgesamt vier Modellen bestehenden Wingfoil-Board-Linie der Saarbrücker. Das 5'0er ist das kleinste Board, bringt aber auch schon 90 Liter mit aufs Spielfeld.

AN LAND: Das neue Hy-Board Wing setzt auf einen Shape ohne viel Gimmicks. In der Nose soll ein V, das in eine Doppelkonkave übergeht, für weiche Touchdowns und frühen Auftrieb beim Start sorgen. Gleiches gilt für das Kick-Tail und den leichten Rocker neben dem Foil im Heck. Bis auf die ausgedünnte Nose ist das Volumen recht gleichmäßig im Board verteilt. Es stehen jede Menge Fußschlaufen-Plugs auf dem leicht konkaven Deck zur Auswahl. Die Outline ist insgesamt für ein 5'0er recht breit, Nose und Heck sind fast identisch ausladend geshapt. Beim Gewicht mit 8,1 Kilo gibt es noch Luft nach unten.

AUF DEM WASSER: Bei Gunsails möchte man vor allem die Wingfoil Ein- und Aufsteiger glücklich machen. So verwundert es kaum, dass das breite Hy-Board Wing mit 90 Litern Volumen für ein 5'0er sehr kippstabil ausgefallen ist. Hier kann man auch schon mal etwas zu weit nach links oder rechts rutschen beim Start aus dem Knien, ohne dass man sofort wieder im Wasser liegt. Passiv nur mit Winddruck im Wing und leichter Belastung auf dem Foil schießt das Gunsail-Board nicht wie eine Kanonenkugel los, startet aber sehr kontrollierbar und easy. Einmal in der Luft bietet das breite Board ein sicheres Fluggefühl, vor allem wenn man es mit großen oder mittel-großen Foils fliegt. Für kleinere und sportlichere Foils sind die Breite und das höhere Gewicht nicht die optimale Kombination. Auch beim Springen merkt man schon deut, dass man hier mit einem relativ großen Board unterwegs ist.

FÜR WEN? Ein- und Aufsteigern und schwereren Wingfoilern im Flachwasser macht es der breite, kurze Shape leicht, Fortschritte zu erzielen.

PLUS: Kippstabil, angenehmer Stand, viele Schlaufenpositionen
MINUS: recht schwer, weniger sportlich

Testbericht Wing Foil Board Wingsurfer Journal

WINGSURFERJOURNAL.COM / 02-2023 // HY-BOARD WING 5'0'' 2023

Produktvorstellung
"Die HY-BOARD WING Serie kombiniert Stabilität und Komfort mit Leistung und Agilität. Dank ihrer Vielseitigkeit sind diese Boards die ideale Wahl für Anfänger, Fortgeschrittene und erfahrene Wingfoiler. Die neuen HY-BOARD WING bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten auf dem Wasser! Du wirst es einfach genießen. Das 5.0 ist leicht und sehr wendig. Er eignet sich perfekt für Rider, die vor allem Spaß und Leistung auf dem Wasser bei stärkeren Windbedingungen suchen."

Im Detail
Volumen: 90 l
Breite: 69 cm
Länge: 152 cm
Gewicht: 7,3 kg
Straps: Ja, 3, mitgeliefert, aber bei unserem Test nicht vorhanden.
Foilschienen: 2 US-Schienen mit Einfügung der Vierkantschrauben in der Mitte, 27,5 cm lange Schienen
Anzahl der Griffe: 1, unter dem Kiel vor den US-Boxen, mit einer großen Ausbuchtung für einen guten Griff.
Verfügbare Größen: 90 / 105 / 119 / 132 Liter.
Empfohlener Verkaufspreis: 1299 €.

Einführung
Nachdem wir das Hy-Foil und den Hy-Wing V1 getestet haben, ist nun das kleinste Board aus ihrem aktuellen Sortiment an der Reihe, unter unsere Füße zu kommen. Die Optik ist sehr schlicht und auch der Shape bleibt recht einfach. Es ist für alle Könnensstufen gedacht und bietet eine breite Bugspitze mit einer doppelten Konkave, ein großes Mono-Pad und sehr viele Möglichkeiten für Footstraps. Das Deck ist nicht ganz flach. Die Decksschienen sind Standard.

Ausstattung
Es ist ein bereits gut benutztes Board, das wir für unseren Test bekommen konnten und die Straps waren nicht in unserem Paket enthalten. Diese werden beim Kauf des Floats mitgeliefert, aber wir konnten sie nicht testen. Das hat uns aber nicht davon abgehalten, die vielen Möglichkeiten zu testen, die die verschiedenen Positionen der Inserts bieten, sei es vorne oder hinten. Tatsächlich gibt es, was selten vorkommt, mehrere Reihen mit jeweils 5 Inserts. Vorne gibt es die Möglichkeit, die Füße nach innen oder außen vom Board zu versetzen, einen Nullwinkel zu geben. Hinten kannst du 2 Straps für diejenigen anbringen, die im Cruising-Performance-Modus sein möchten. Die Dekompressionsschraube befindet sich an der Vorderseite des Boards und erfordert einen Inbusschlüssel. Das Mono-Pad bedeckt den gesamten Fußbereich und es gibt einen Kicktail auf der Rückseite des Boards, der ohne Straps benutzt werden kann. Die Leash-Öse ist wie üblich gut zentriert und der Tragegriff befindet sich unter dem Board vor den Deckschienen. Der Griff ist sehr tief und ermöglicht einen sicheren Griff der Einheit aus Board und Foil.

Zugänglichkeit
Es ist das kleinste Volumen der Produktreihe, welches wir für diesen Test ausgewählt haben, und wird daher nicht für Anfänger mit einem großen Körpergewicht geeignet sein. Aber die allgemeine Form dieses Boards ermöglicht eine gute Balance im flachen Wasser und im Stand. Die Leichtesten können sogar schon im Stehen starten. Das Board ist vorne und hinten breit und das Deck ist ziemlich flach, sodass die Füße leicht positioniert und bewegt werden können, um das Gleichgewicht zu finden. Das breite und dicke Vorderteil ermöglicht es, sich vor dem Start abzustützen, aber es ermöglicht auch einen angenehmeren Kontakt mit dem Wasser im Falle eines Aufsetzers. Das Pad spielt seine Rolle gut und beim Gebrauch ohne Fussschlaufen konnten wir unsere Füße leicht bewegen, ohne zu rutschen. Die Strap-Einsätze sind eine gute Orientierungshilfe. Es ist ein sehr leicht zugängliches Board.

Start
Es ist nicht das leichteste Board, das wir mit diesem Volumen getestet haben, und daher wird es nicht sein interessantester Punkt sein. Aber mit dieser Breite im ganzen Board, dem doppelten Konkav und dem leichten Absatz am Heck, kommt der Take-Off ziemlich schnell. Es hat eine gute Balance und das Deck ist komfortabel. Das sehr breite Vorderteil ermöglicht das Pumpen, indem man sich abstützt und die Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen macht, die dem Flug die nötige Geschwindigkeit verleihen. Das ist ein großer Pluspunkt für dieses Hy-Board.

Komfort
Es ist ein komfortables Board dank seiner Stabilität und das Deck ist angenehm. Die Beweglichkeit der Füße ermöglicht es, die Position derselben immer anzupassen, um das Gleichgewicht auf dem Foil zu finden und das dicke und breite Vorderteil sorgt dafür, dass man bei einer Berührung mit dem Wasser nicht einen klaren Stop-Schlag bekommt. Das Pad spielt seine Rolle gut und wir waren nie überrascht, dass wir aufgrund von verkrampften Füßen keine Kontrolle hatten. Wir fühlen uns beim Footstrap-Boarding am wohlsten, und die vielen verschiedenen Positionen ermöglichen es, für jeden die richtige Einstellung zu finden. Es ist schlicht und bequem.

Einsatzbereich
Es ist etwas schwerer als andere Boards in seiner Gruppe und wird nicht unbedingt eine Leichtwind-Granate sein. Aber das ist kein Grund zur Beunruhigung. Erinnere dich daran, dass das Foil einen großen Einfluss auf den Einsatzbereich des Materials hat. Das Board war unser Spielgefährte bei allen Bedingungen, von sehr schwachem Wind, bei dem wir versuchten, aufrecht zu bleiben, bis hin zu sehr starkem Wind, bei dem wir ebenfalls versuchten, aufrecht zu bleiben. Bei starkem Wind fanden wir es nicht zu sperrig und Segler mit mittlerem bis fortgeschrittenem Niveau werden von diesem Board profitieren. Sein guter Auftrieb im Stillstand bietet Sicherheit beim Cruising. Erst kürzlich hatten wir bei sehr starkem Wind keine Probleme mit der Größe des Boards.

Vielseitigkeit
Es ist für so viele Segler wie möglich gedacht, wenn sie die Fähigkeit haben, das Gleichgewicht zu halten. Auch wenn sein Shape etwas puristischer ist als bei anderen Boards, eignet es sich für alle Arten von Aktivitäten. Wir konnten damit lange Touren machen, aber auch lange Swells reiten, surfen, Sprünge und natürlich auch lange Vollgasfahrten, als wären wir in einem Rennen. Das Deck ist komfortabel und es wird eine Bereicherung für alle Surfer sein, die sich im Wing verbessern wollen. Dank seines Auftriebs, noch einmal, kann man mit ihm lange Downwind Schläge planen, ohne Gefahr zu laufen, auf dem offenen Meer in eine Seenot zu geraten.

Fazit
Das Hy-Board ist eine schöne Überraschung. Es ist vielseitig und für die meisten zugänglich. Diejenigen, die sich mit dem Board auskennen, werden sicherlich etwas an seiner imposanten und eher klassischen Form zu bemängeln haben. Aber für alle, die sich weiterentwickeln wollen, ist es genau das Richtige. Die Verarbeitungsqualität scheint ebenfalls zu stimmen, da das Board trotz aller unserer Beanspruchungen nicht gelitten hat.

Die Testbedingungen
Wind: Zwischen 8 und 40 Knoten
Seegang: Flach, Wellengang, Dünung, Wellen.
Spots: Almanarre, Madrague, Garonne
Effektive Segelzeit auf dem Produkt: 7 Stunden bei 9 Fahrten

Den original Testbericht in französischer Sprache findest du bei WingsurferJournal.com

Testbericht Wing Foil Board Wingsurf

WINGSURFWORLD 2023 // HY-BOARD WING 5'0'' 2023

Das Gunsails Hy-Board – günstig, aber auch gut?

Das GunSails Hy-Board liegt im niedrigen Preissegment und überzeugt mit guten Features. Aber wie schlägt es sich auf dem Wasser? Im Test erfährst du es.

Neben dem bereits von uns getesteten aufblasbaren Modell Hy-Flate hat Direktvertreiber GunSails noch das Hardboard Hy-Board im Programm. Erhältlich ist es in insgesamt vier Größen (90/105/119/132 Liter), mit einem Verkaufspreis von 1299 Euro liegt es im vergleichsweise preiswerten Segment.

AN LAND: Die von uns getestete Größe mit 90 Litern fällt mit gemessenen 8,18 Kilo etwas schwerer aus und hat ein recht breites sowie sehr flaches Deck, welches mit einem griffigen Deckpad versehen ist. Die drei Schlaufen gehören zum Lieferumfang dazu und lassen bezüglich des Komforts keine Wünsche offen. Im Deck sind überdurchschnittlich viele Schlaufenplugs verbaut, bezüglich der Strap-Positionen hat man also alle Möglichkeiten. Sogar eine Doppelschlaufe hinten wäre möglich - für sportliches Foil-Racing eventuell eine Option. Gut gelungen ist auch der Tragegriff, dieser fällt bequem, groß und passend positioniert aus. Etwas kürzer ist die Box für die Montage des Foils, hier hat man weniger Spielraum als bei manch anderem Boardmodell. Tipp: Kommt man bezüglich der Foilposition ans vordere oder hintere Limit, sollte man sich zunutze machen, dass das GunSails Hy-Board überdurchschnittlich viele Schlaufenplugs bietet. Auf diese Weise dürfte man mit nahezu jedem Foil eine passende Abstimmung von Foil- und Standposition finden.

AUF DEM WASSER: Im Dümpeln wirkt das GunSails Hy-Board um die Längsachse angenehm kippstabil, lediglich das Heck will beim Aufstehen etwas sensibler belastet werden, um nicht abzusinken. Auf dem breiten Deck steht man auch als Anfänger gut ausbalanciert. Überzeugt hat der Shape beim Anfahren: Auch wenn das Brett nicht extrem spritzig wirkt, so lässt es sich doch mühelos auf Geschwindigkeit bringen. Es vermittelt dabei keinen störenden Widerstand, gegen den man anpumpen muss, um auf Geschwindigkeit zu kommen. In der Luft steht man ebenfalls gut ausgetrimmt an Deck, Manöver gelingen flüssig und wenn man doch mal ungewollt absetzt, bringt einen das Board recht sanft wieder zurück in die Luft.
Bei Sprüngen und Tricks hängt das Hy-Board dann allerdings etwas träger am Fuß, das höhere Eigengewicht lässt sich bei Rotationen einfach nicht wegdiskutieren.

FAZIT: Das Hy-Board überzeugt mit einer guten Kombi aus Kippstabilität, gutem Angleitverhalten und einem passenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Als Board zum genüsslichen Freeriden, Manöver-üben und für erste Jumps eignet sich das Modell absolut tadellos. Nur wer ein maximal agiles und leichtes Fahrverhalten für Welle und Freestyle erwartet, dürfte besser geeignete Alternativen finden.

+ Easy; gutes Angleiten; Preis-Leistung
O Gewicht
nichts

Könnte dir auch gefallen