Bild

FAST RIGGING EASY DOING

F.R.E.D. hilft dir, die Vorlieksspannung perfekt einzustellen. Die Markierung ist oben im Segelfenster aufgebracht. Einfach den Vorliekstampen solange trimmen, bis die Faltenbildung am Achterliek (Loose Leech) die FRED Markierung erreicht.

Bild

REDUCED BOOM LENGTH

Zwei Varianten:

  • Bei Wave und Crossover Segeln sowie unserem Freeride Segel Stream wird von der Latte über der Gabel bis zum Schothorn ein Konkavschnitt eingesetzt, dadurch wird die Strecke vom Mast bis zum Schothorn verkürzt.
  • Bei den mehr auf Leistung getrimmten Flachwassersegeln wird der RBL Schnitt direkt an der Latte über dem Schothorn vollzogen und die Öse um bis zu 12 cm nach innen versetzt.



Bild

TOP GUARD

Eine großflächige Verstärkung am Top verhindert das Aufscheuern des am Boden liegenden Segels.


Bild

VARIO TOP

Bei einigen Segeln wird ein Vario Top eingesetzt, dies erlaubt auch die Nutzung eines längeren Mastes. Der weiße Tampen Loop dient zum einfachen Lösen der Verstellschnalle. Der schwarze Gurtband Loop ist an jedem Segel oben angenäht. Er dient zum Einhängen des Segels, wenn du den Mast herausziehen möchtest.

Bild

MINI BATTENS

Leichte Minibattens stabilisieren das Achterliek beim Twisten und verhindern störendes Flattern. Dadurch wird der Monofilm geschont und die Lebensdauer erhöht.




Bild

BATTEN GUARD

PVC-Label an den Enden der Lattentasche verhindern ein Aufscheuern des am Boden liegenden Segels.  

Bild

INTERNAL TRIM BATTEN

Das ITB Lattenspannsystem ist in die Lattentasche integriert, die Latten können gespannt im Segel verbleiben. Die Feineinstellung sorgt für einen optimalen Trimm. Das profilierte Endstück bietet zusätzlich Schutz gegen Aufscheuern der Segelkante.

Bild

POCKET GUARD

Eine auf der untersten Lattentasche aufgenähte PVC-Litze schützt das Segel vor Abrieb beim Segelaufholen und Wasserstart.




Bild

OFFSET CLEW

Bei den Wavesegeln sorgen zwei versetzt angeordnete Schothornösen für ein individuelles Tuning: ■ Obere Öse für mehr Power ■ Untere Öse für mehr Kontrolle.

Bild

BOOM SETTING

Die Gabelbaumlänge ist neben dem Schothorn aufgedruckt.

Bild

BOOM POSITION CONTROL

Die aufgedruckte Skala an der Gabelbaumaussparung gibt dir eine Orientierung für die optimale Höheneinstellung der Gabel.  




Bild

SLEEVE VOLUMER

Das auf die Masttasche genähte PVC-Label hält die Masttasche an der Gabelbaum-aussparung wie eine Spange geöffnet und erleichtert so das Einfädeln des Mastes.

Bild

MAST FOOT PROTECTOR

Der neue Mastfuß Protektor kann beim Aufbau zurückgestülpt werden. Die Schlaufe erleichtert das Herunterziehen des Segels. Die Startschot kann durch eine Öffnung im Protektor bequem nach innen geführt werden.

Bild

FOOT GUARD

Alle Nähte im stark beanspruchten Unterlieksbereich werden durch eine Abdeckung geschützt. Eine über die gesamte Unterliekskante laufende PVC- Bordüre schützt vor rauhem Standlack.




Bild

COMFORT PULLEY

Die integrierte Dreifach-Rolle mit leicht laufenden, rostfreien Messingrollen reduziert die Trimmkräfte deutlich. Die Rollen sind herausnehmbar, so dass auch ein normaler Trimmhaken eingehängt werden kann.

Bild

MESH POCKET

Auf der Innenseite des Protektors liegt eine verschließbare Netztasche. Überschüssiger Tampen etc. kann hier verstaut werden.

Bild

STRAP ON

Nach dem Aufrollen des Segels einfach den Gummizug befestigen und das Segel lässt sich leichter und platzsparender verstauen.

Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Um die neuen Datenschutzrichtlinien zu erfüllen, müssen wir Sie um Ihre Zustimmung für Cookies fragen. - Mehr Erfahren -