BIS ZU 100 € RABATT AUF DEN GESAMTEN WARENKORB. NUR BIS 31.12.18

Vector 2017
Vector 2017 Vector 2017 Vector 2017 Vector 2017

Vector 2017

Lieferzeit
2-3 Tage
Keine

3 CAM FREERACE

What’s new 2017:
Neue Größenabstufung, neue Größen.
Neuer Kurvenverlauf der Masttasche und neuer Masttaschen Shape mit bestmöglicher Ratio Performance/Aerodynamik/Handling.
Gewichtsersparnis durch leichtere Lattentaschen und leichtere Topkonstruktion.
Ausbalancierte Gewichtsverteilung durch 3 mil Square Ply im Top.

KEY FACTS:

  • 3 Cam Freeracer mit bestem Angleiten und Top Kontrolle bei Highspeed
  • Aerodynamische 3D Masttasche
  • 2 Schothornösen für individuellen Trimm
  • Reduced Boom Length, verkürzte Gabel für kompaktes Handling
  • Tack Strap zur Regulierung der Unterlieksspannung
  • Neopren Cover an der Gabelaussparung für bessere Aerodynamik

Ab 349,00 €

Inkl. MwSt., zzgl. Versand

Artikel für gruppiertes Produkt
Produktname GrößeBoomLuffLatten/TubesBest MastMastMast, ø Bestand Preis Links
Vector 5,0 5,01734087 / 7Expert / Select400RDM
DEAL 349,00 € regulärer Preis 469,00 €
Mehr Information
Größe5,0
Boom173
Luff, cm408
Latten/Tubes7 / 7
Best MastExpert / Select
Mast cm400
Mast ØRDM
Vector 5,6 5,61844227 / 7Expert / Select400RDM
DEAL 359,00 € regulärer Preis 479,00 €
Nicht lieferbar
Mehr Information
Größe5,6
Boom184
Luff, cm422
Latten/Tubes7 / 7
Best MastExpert / Select
Mast cm400
Mast ØRDM
  • Sofort lieferbar
  • Unterwegs zu uns
  • Nicht lieferbar

* Inkl. MwSt., zzgl. Versand

Das 2017er Vector wurde komplett redesigned. Die neue Größenabstufung und die Erweiterung der Linie nach unten bis zu einem 5.0 qm Segel machen dies deutlich. Noch stärker als in den Vorjahren übernimmt das Vector Eigenschaften unseres Race Segels GS-R. Dabei bleibt es dennoch in der Kategorie der Freeracer, d.h. leicht beherrschbar und kraftschonend. Quasi der Turbo Diesel der Race Segel mit einem mächtigen Drehmoment aus dem unteren Windbereich heraus.

Das Setup bleibt konstant: 3 Roll Cams, 7 Latten, jetzt alle als Tube Latten, und eine 3D profilierte Masttasche. Das sorgt für maximale Angleitpower, Beschleunigung und High Speed bei sehr guter Kontrolle. Für mehr Aerodynamik und minimierten Wassereintritt wird das neue Vector mit einem Neopren Cover an der Gabelbaumaussparung ausgestattet. Die Besonderheit bei den Speed orientierten Größen 5.0 und 5.6 qm ist die Mastempfehlung, diese Größen sind auf RDM ausgelegt. Mit diesem Setup erhöhen sich Kontrolle und Komfort. Mit dem neuen Vector kannst du getrost jede Herausforderung zum Match Race annehmen.

High Performance Freerace.

Bild

Fast Rigging Easy Doing - F.R.E.D. hilft dir, die Vorlieksspannung perfekt einzustellen. Die Markierung ist oben im Segelfenster aufgebracht. Einfach den Vorliekstampen solange trimmen, bis die Faltenbildung am Achterliek (Loose Leech) die FRED Markierung erreicht.


Bild

Batten Guard - PVC-Label an den Enden der Lattentasche verhindern ein Aufscheuern des am Boden liegenden Segels.


Bild

Internal Trim Batten - Das ITB Lattenspannsystem ist in die Lattentasche integriert, die Latten können gespannt im Segel verbleiben. Die Feineinstellung sorgt für einen optimalen Trimm. Das profilierte Endstück bietet zusätzlich Schutz gegen Aufscheuern der Segelkante.


Bild

Offset Clew - Bei den Wavesegeln sorgen zwei versetzt angeordnete Schothornösen für ein individuelles Tuning:

  • Obere Öse für mehr Power
  • Untere Öse für mehr Kontrolle.


Bild

Pocket Guard - Eine auf der untersten Lattentasche aufgenähte PVC-Litze schützt das Segel vor Abrieb beim Segelaufholen und Wasserstart.


Bild

Foot Guard - Alle Nähte im stark beanspruchten Unterlieksbereich werden durch eine Abdeckung geschützt. Eine über die gesamte Unterliekskante laufende PVC- Bordüre schützt vor rauhem Standlack.


Bild

Strap On - Nach dem Aufrollen des Segels einfach den Gummizug befestigen und das Segel lässt sich leichter und platzsparender verstauen.


Bild

Mast Foot Protector - Der neue Mastfuß Protektor kann beim Aufbau zurückgestülpt werden. Die Schlaufe erleichtert das Herunterziehen des Segels. Die Startschot kann durch eine Öffnung im Protektor bequem nach innen geführt werden.


Bild

Mesh Pocket - Auf der Innenseite des Protektors liegt eine verschließbare Netztasche. Überschüssiger Tampen etc. kann hier verstaut werden.


Bild

Comfort Pulley - Die integrierte Dreifach-Rolle mit leicht laufenden, rostfreien Messingrollen reduziert die Trimmkräfte deutlich. Die Rollen sind herausnehmbar, so dass auch ein normaler Trimmhaken eingehängt werden kann.


Bild

Boom Position Control - Die aufgedruckte Skala an der Gabelbaumaussparung gibt dir eine Orientierung für die optimale Höheneinstellung der Gabel.


Bild

Sleeve Guard - Bei camberlosen Segeln ist die Masttasche an besonders beanspruchten Stellen auf Höhe der Latten mit einem Patch gegen Durchscheuern geschützt.


Bild

Sleeve Volumer - Das auf die Masttasche genähte PVC-Label hält die Masttasche an der Gabelbaum-aussparung wie eine Spange geöffnet und erleichtert so das Einfädeln des Mastes.


Bild

Mini Battens - Leichte Minibattens stabilisieren das Achterliek beim Twisten und verhindern störendes Flattern. Dadurch wird der Monofilm geschont und die Lebensdauer erhöht.


Bild

Top Patch - An der obersten Kante des Segels, dort wo das steifere Segeltop beim Einrollen auf das X-Ply trifft, haben wir ein zusätzliches Patch aus X-Ply vernäht. Dies verhindert allzu starke Knicke und schont das darunter liegende Fenstermaterial.


Bild

Top Guard - Ein großflächiges PVC-Label am Top verhindert das Aufscheuern des am Boden liegenden Segels.


Bild

Vario Top - Bei einigen Segeln wird ein Vario Top eingesetzt, dies erlaubt auch die Nutzung eines längeren Mastes. Der weiße Tampen Loop dient zum einfachen Lösen der Verstellschnalle. Der schwarze Gurtband Loop ist an jedem Segel oben angenäht. Er dient zum Einhängen des Segels, wenn du den Mast herausziehen möchtest.

Bild

PLANCHEMAG 03/04 2017 

Vector 7.8 2017

„Auf der Suche nach Beschleunigung"

Das Vector ist stark vom Racemodell beinflusst, hat eine breite Masttasche und ein tiefes Profil vorn und einen ausgeprägten Twist: es wird immer sportlicher. Gut verarbeitet, ist es auch schwerer auf der Waage.

Auf dem Wasser:

Auf der Waage und im Handling im nichtgleitenden Zustand oder beim Schotstart (die Masttasche ist ziemlich breit) ist es schwerer als seine Rivalen, das Vector kommt zusammen mit dem Neil Pryde am nächsten an ein Race Segel ran. Die Beschleunigung beim Angleiten ist stärker, aber auch physischer als bei anderen, dabei bleibt es ausgewogen. Das Gleiten und die Kontrolle sind verführerisch, es zieht nach vorne und stabilisiert das Board auf dem Wasser, das Ganze ohne großartig Zug auf der hinteren Hand, dem tollen Twist sei Dank. Es ist direkt, es gleitet ganz natürlich ohne große Anstrengung, dabei entwickelt es zusätzlich fette Performance in mittleren Windbereichen auf Halb- und Downwindkursen: es will immer nur beschleunigen. Vorteil daran, man kann es leicht auf dem Board dichthalten und dabei einfach hinten etwas öffnen, wenn der Wind zu hart zupackt, dadurch gleitet man ohne zu große Kraftanstrengung weiter. Auf Amwindkursen bei Schwachwind ist es etwas anfälliger, auch im überpowerten Zustand, wenn es etwas böiger wird: dann zieht es den Fahrer etwas mehr als seine Mitbewerber aus der Rücklage, vor allem die Leichtgewichte. Es ist etwas weniger handlich in Manövern als ein Freeridesegel mit Cambern, etwas massiger in Händen, aber es besitzt eine sehr gute Camberrotation, mit sofortigem Druck im Segel nach dem Schiften.

Fazit:

Das neue Vector zählt zu den sportlichsten Freeracern dieser Gruppe (technischer/schwerer als der Durchschnitt dieser Gruppe), auf der Kippe zum reinen Racesegel, aber einfacher und leichter aus dem Wasser zu holen. Es richtet sich an sehr gute Piloten, die wenig reinfallen und Spitzenleistung suchen.

Plus: Einsatzbereich, Beschleunigung, Profilstabilität, Spitzenleistung, Preis

Minus: Schwerer, schwankt in Hammerböen

 

_____

 

Bild

WIND 03/04 2017 

Vector 7.8 / Freerace

„Performance für alle“

Design:

Das Vector folgt den Entwicklungsschritten, die beim GS-R stattfanden, ohne aber die Anwenderfreundlichkeit zu vernachlässigen ( Aufbau, Trimm und Fahren). Es gibt eine neue Größenabstufung. Der obere Teil des Segels ist aus 3mil Square Ply mit einer neuen, leichteren Topkappe. Das 5.0 und 5.5 fahren mit RDM, das 6.3 fährt auf RDM sowie SDM.

Auf dem Wasser:

Mit seiner breiten Masttasche aus durchsichtigem Monofilm (die Masttasche ist zwar durchsichtig, aber nicht aus Monofilm, sondern Square-Ply, Anmerkung von Gun Sails)im Style eines Racesegels, kann man das Vector leicht aufbauen. Der Mast gleitet leicht rein, die Rollencamber lassen sich ohne Krafteinsatz anbringen, die richtige Vorlieksspannung lässt sich ohne Bandscheibenvorfall einstellen. Das Logo für die Trimmeinstellung, welches man immer auf einem Gun Segel vorfindet, ist eine wertvolle Hilfe für die Feineinstellung und spart dir Energie. Auf dem Wasser reiht sich das Vector in die Liga der einfach zu fahrenden Segel ein. Im Leichtwind zeigt das Gun, aufgebaut auf dem empfohlenen Select Mast, beim Pumpen ein steifes Profil. Dieses Detail ist nicht übermäßig störend, der große Hubraum des Segels entwickelt schon von selbst gute Mini-Schübe. Angenehm im Handling liegt das Rigg im oberen Durchschnitt beim Thema Leichtigkeit und lässt sich auch leicht dichtholen, ohne Kraftaufwand. Die Beschleunigung ist spürbar sobald der Wind zulegt. Das Segel gibt jede Böe mit einem Beschleunigungsschub zurück, was deine Fahrt belebt. Im oberen Windbereich beschleunigt dieses TopSpeed Segel weiterhin lebhaft. Der große Vorteil liegt in der einfachen Handhabung. Und daraus ergibt sich dann die Performance. In der Halse kann man mit dieser einfachen Handhabung das Manöver auch ganz souverän abschließen.

Fazit:

Die Weiterentwicklung des Vectors mit neuer Größenabstufung zeigt ein tolles Potential an Effizienz und guter Handhabbarkeit. Die Aufbauphase als auch das Surfen selbst, alles geht ohne Stress. Das Vector ist ein leistungsstarkes Segel für alle Gewichtsklassen, man muss kein Profi sein, das ist sein großes Plus. Zusätzlicher Bonus ist sein extrem attraktiver Preis.

Plus: Anwenderfreundlich, easy Handling, Beschleunigung, Leichtigkeit, Top Speed, Preis

Minus: Ist es wirklich so einfach?

Könnte dir auch gefallen
Vector 2018
Vector 2018

Ab 415,00 €

Inkl. MwSt., zzgl. Versand
/
GS-R 2017

Ab 369,00 €

Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Sunray 2018
Sunray 2018

Ab 419,00 €

Inkl. MwSt., zzgl. Versand
GS-R 2018
GS-R 2018

Ab 455,00 €

Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Um die neuen Datenschutzrichtlinien zu erfüllen, müssen wir Sie um Ihre Zustimmung für Cookies fragen. - Mehr Erfahren -