Image

PLANCHEMAG 03/04 2017

Rapid 6.7 2017 / "Slalomgene"

Dieses Freeride/Freerace NoCam Segel mit 7 Latten hat ein weit vorne liegendes Profil und einen größeren Twist als seine Mitbewerber (das Loose Leech geht weiter nach unten), sowie eine Dacronbahn im Vorliek für etwas Dämpfung

Auf dem Wasser:

Bei Leichtwind ist die Leistungsverteilung progressiv und es braucht eine gute Böe, bevor das Renn-Profil in Schwung kommt. An der unteren Gleitgrenze ist es weniger gut, da bietet es nicht den Zug der Besten auf der hinteren Hand und ist weniger lebendig. Aber einmal im Laufen, glänzt es durch seine Stabilität und seinen Bewegungsdrang nach vorn. Man kann voll dichtholen und sich nach vorn ziehen lassen. Diese Segel will unten aufgelegt werden auf dem Board. Das Rapid trägt seinen Namen zu Recht, vor allem auf Halb- und Raumkurs ist es eines der Schnellsten, nur bei Amwind hat man etwas weniger Druck, wenn der Wind einen Tick nachlässt, das liegt am ausgeprägten Twist, der einem etwas den Zug auf der hinteren Hand nimmt. Mit einem Freerace ohne Camber vergleichbar, hat das Rapid ein festes Profil, welches am liebsten voll dichtgeholt fährt und dem man immer noch etwas nachlegen kann. Es zieht ganz natürlich nach vorn. Es ist eines der Segel, die sich am einfachsten Vollgas fahren lassen, es stellt sich wie von selbst an und man stellt den Zug, den man auf der hinteren Hand haben will, ganz leicht über die Schothornspannung ein. Mit diesem Segel kannst du im Vergleich zu anderen auch die Spannung am Schothorn etwas nachlassen und trotzdem voll dichtgeholt fahren. In der Halse ist es minimal massig, aber auch nicht wirklich schlimm.

Fazit:

Ein sportliches Segel, welches sich bei konstantem Wind wohler fühlt als bei unregelmäßigem. Ein wahrhaftes Slalomteil ohne Camber, hervorragend auf Halb- und Raumkurs, mit dem du ohne zu ermüden Kilometer abspulen kannst. Ein guter Motor für Langschläge.

Plus: Bombiger Preis, Leichtigkeit beim Einstellen, Gleiten auf Halb- und Raumkurs, Profilstabilität, Kontrolle

Minus: Weniger eindeutig im unteren Windbereich  


 

_____

 

Image

WIND 03/04 2017

Rapid 6.7 2017

"Homogen und Fun"

Design:

Das berühmte Rapid von Gun Sails wird mit kleines Änderungen der Mast- und Gabellängen weitergebaut. Das Top und der Achterlieksbereich sind mit einem 3 mil Square Ply ausgelegt, was ein paar Gramm einspart und den topplastigen Effekt reduziert. Alle Latten des Rapid sind ab nun Tubelatten.

Auf dem Wasser:

Was man bei Gun Sails liebt, bevor es aufs Wasser geht, ist die kleine Trimmmarkierung für die Vorlieksspannung: Immer an der richtigen Stelle, vereinfacht sie die Trimmeinstellung und macht das Ganze stressfrei. Selbst wenn das Gun, im Vergleich zu den Traktoren unter den camberlosen Segeln, nicht das schnellste im Gleiten ist, kann man das Segel dank seines zahmen Charakters aktiv fahren und damit die nötige Brise erzeugen, um ins Gleiten zu kommen. Das Rapid lässt sich leicht lenken. Spielerisch in Händen, bietet das Gun den Vorteil, das Board von seiner Trägheit zu befreien. Die Fahrt bietet dann selbst unter den Füßen mehr Fun. Der deutliche Einschnitt am Schothorn zahlt auf das Handling des Segels ein. Das gefällt uns, denn über die Beweglichkeit auf Knopfdruck hinaus vermittelt das Verhalten des Segels bei Geradeausfahrt eine Leichtigkeit und einen Komfort, den wir Tester sehr mochten. Das sichtbare Profil erzeugt Zug im vorderen Bereich. Das Gun ist ohne großartiges technisches Know How einfach zu handhaben, und da es so einfach ist, kann man mit ihm auch eine richtig gute Geschwindigkeit erreichen. Die Leichtigkeit der Handhabung führt auch dazu, dass man die Halse mit gutem Gefühl angeht, ohne Angst zu haben, dabei zu stürzen. Das schnelle Schiften des Segels macht die Halse einfach.

Fazit:

Einfach im Aufbau, einfach zu surfen, leistungsstark und zu einem konkurrenzlosen Preis, das Gun Sails trifft voll ins Schwarze. Ein einfach zu handhabendes Segel, was jedem Surfer ein Lächeln ins Gesicht zaubert, egal welches Niveau er hat. Die Fun-Seite dieses Freeridesegels, welches die Tester wegen seiner Bewegungsfreiheit lieben, macht deinen Gleitnachmittag 100 % spielerisch. Und schnell…

Plus: Einfachheit, Handling, Trimmmarkierung, Preis

Minus: Nichts 

This website requires cookies to provide all of its features. By using our website, you agree to our use of cookies - Learn more -