BOOT MESSE ANGEBOTE - BIS ZU 20 % DISCOUNT SICHERN - NUR BIS 29.01.

EXCEED 2023

Ab 512,10 € regulärer Preis 569,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

2 CAM POWER FREERIDE SEGEL

Das Segel für sportliche Freerider – mit dem 2 Cam Power-Freeride-Segel EXCEED hast du einen unkomplizierten, aber kraftvollen Frühgleiter mit Top-Speed und müheloser Kontrolle in den Händen.

Windsurf Segel ProgrammWindsurf Segel Character

KEY FACTS:
> 2 Cam Freeride-Frühgleiter
> Offset Clew, innere Öse für mehr Kontrolle und Handling, äußere Öse für mehr Low-Wind-
   Performance
> Hohe Druckpunktstabilität und Geschwindigkeit
> 6-Latten- / 5-Tubes-Cross-Batten-Konzept für maximale Kontrolle
> Gemäßigte Masttaschenbreite für einfachen Wasserstart und Aufbau
> RDM-kompatibel bis 8.0 qm, RDM-Camber-Set notwendig

Das EXCEED ist das perfekte Camber-Einsteigersegel: Die zwei Roll-Cams werden einfach und ohne Kraftaufwand angeklappt – Easy Handling, schon bevor du auf dem Wasser bist. Die Camber sorgen für ein präzise abgestimmtes Profil, das mühelosen Vortrieb garantiert. Die stressfreie Gleitmaschine EXCEED punktet so durch frühes Angleiten und Vollspeed bis zum Schluss.
Durch den neuen optimierten Masttaschen-Shape wird der Druck auf die Camber verringert und vereinfacht somit die Rotation und den Aufbau. In der Halse liegt das Segel soft in der Hand und rotiert weich durch, um direkt auf neuem Kurs beschleunigen zu können. Neu ist auch die RDM Kompatibilität der Größe 8.0. Im RDM Setup mit dem zugehörigen RDM Camber Set wird das EXCEED noch komfortabler und fehlerverzeihender. Aber ganz gleich ob RDM oder SDM: Das EXCEED besticht mit einem perfekt ausbalancierten Profil, einem definierten Druckpunkt und spielerischem Handling in Manövern. Sportlich, aber komfortabel – für ein perfektes Freeride Feeling.
Für die typische GUNSAILS-Qualität sorgen MD X-Ply im Unterliek, großflächiges Square-Ply im Top plus Kevlar Lines. Langlebigkeit des Profils und konstante Fahreigenschaften sind dadurch vorprogrammiert.
Du suchst herausragende Fahreigenschaften, einfaches Handling, kraftvolles Angleiten und einen breiten Einsatzbereich? Dann ist das 2 Cam Power-Freeride-Segel EXCEED die richtige Wahl.

EXCEED your limits!

TECH SPECS

Größe
Gabel*
cm
Vorliek
cm
Latten/
Tubes
Cam Top IMCS Mastempfehlung Mast
cm / Ø
Preis
6.0 190/198 436 6/5 2 fix 20-22 Cross/Expert/Select 430 SDM/RDM** 569,-
6.5 194/203 445 6/5 2 fix 20-22 Cross/Expert/Select 430 SDM/RDM** 595,-
7.0 196/204 456 6/5 2 fix 20-22 Cross/Expert/Select 430 SDM/RDM** 605,-
7.5 200/208 470 6/5 2 fix 24-26 Cross/Expert/Select 460 SDM/RDM** 649,-
8.0 206/215 487 6/5 2 fix 24-26 Cross/Expert/Select 460 SDM/RDM** 659,-
8.5 218/225 498 6/5 2 fix 28-30 Cross/Expert/Select 490 SDM 679,-
9.5 227/235 519 6/5 2 fix 28-30 Cross/Expert/Select 490 SDM 699,-

*Untere Öse / Obere Öse
**Bei RDM Masten ist ein RDM Camberset erforderlich

SAIL TECH

Ein GUNSAILS Windsurfsegel ist ein Zusammenspiel von ausgewählten und hochwertigen Materialien, kombiniert mit jahrelanger Erfahrung und Konstruktions-Know How. Renato Morlotti ist für die Performance und die Qualität der Segel zuständig. In seinem Arbeitsumfeld hat er alles bis ins kleinste Detail optimiert. Jedes Stück Material im Segel wird im Hinblick auf seine Haltbarkeit und Gewichtsersparnis kontinuierlich verbessert. Erst bei genauem Hinschauen erkennt man, welche Qualität, gute Verarbeitung und Langlebigkeit in einem GUNSAILS Segel stecken.

SAIL FEATURES

Um die Funktionalität, leichte Handhabung und Langlebigkeit unserer Produkte zu gewährleisten, haben wir über die Jahre diverse Features entwickelt und sie zu unserem Standard gemacht. In den einzelnen Details zeigen sich erneut die Hingabe und Präzision unseres Segeldesigners Renato Morlotti. Ein wichtiger Faktor, der unsere Qualität möglich macht und uns von anderen Segelmarken unterscheidet.

TESTBERICHTE

Testbericht Slalom Windsurf Segel Surf Magazin Wind Mag Planchemag

WINDSURF UK 10-2022 // EXCEED 8.0 2022

ÜBERBLICK: Das Exceed liegt in der Gunsails-Linie zwischen dem no-cam Freerace Rapid (im letzten Monat getestet) und dem 3-cam Freerace Vector, es wird als "Power Freeride"-Segel beschrieben. Es hat zwei Cams, einen auf jeder Seite des Gabelbaums, und verfügt über Tubelatten in allen Lattentaschen (bis auf eine) sowie das bewährte "Cross Batten Concept" der Marke (bei dem die fünfte Latte den Gabelbaum kreuzt), das Stabilität und Kontrolle maximieren soll. Dieses 8,0 qm große Tuch wird ausschließlich für SDMs empfohlen, die drei kleineren Größen der Linie sind auch RDM kompatibel. Es wurde hier mit einem Select 100 % Carbon Mast getestet. Die Camber lassen sich leicht an den Mast rollen, der Vorliekstrimm geht einfach dank der ideal ausgerichteten Trimmrolle, das Segel lässt sich mit einer moderaten Vorliekskurve durchsetzen und bietet eine gutes, tiefes Profil im Vorliek. Die F.R.E.D.-Trimmmarkierung (Fast Rigging, Easy Doing) im Top hilft bei der Bestimmung der zu verwendenden Spannung, wobei das Achterliek auf seiner Länge progressiv abfällt/öffnet. Im Vergleich zu den anderen in der Gruppe hat das Exceed hier eines der tieferen Profile, was weit vorne liegt, aber auch eine der schmaleren Masttaschen. Die Kontruktion ist sauber und geradlinig, mit allen Merkmalen, die man von einem modernen Segel erwartet, wie z.B. Scheuerleisten und Pads entlang der Fußlatten und in anderen gefährdeten Bereichen, ein gepolsterter Mastfußprotektor und abwechselnd aufgebrachte Lattentaschen, um die Segelsymmetrie zu optimieren. Und mit 539,00 € hat es einen Preis, der die Aufmerksamkeit auf sich zieht... Aber wie schlägt es sich auf dem Wasser?

PERFORMANCE: Bei anfänglich leichtem Wind erzeugt das tiefe, nach vorne gerichtete Profil des Exceed eine gute Portion Bumms im unteren Bereich. Die Kraftübertragung ist sanft und wird durch das Ansprechverhalten des Mastes gemildert, während sich die Dacron-Masttasche strafft und der Druck allmählich aufgebaut wird. Die höhere Schothornöse verlängert den Gabelbaum und bietet die nötige Hebelwirkung, um die Kraft durch die Hinterhand noch deutlicher werden zu lassen, was eine willkommene Rückmeldung bietet, um auch das längste Windloch zu überstehen. Es ist ein idealer Motor für die Zusammenarbeit mit breiten Freeride-Boards, der sie aus dem Wasser hebt und sie über lange Strecken bei unterschiedlichen Windverhältnissen im Gleiten hält. Es ist benutzerfreundlich und komfortabel, der Druckpunkt liegt stabil und ausgewogen auf Schulterhöhe und ist nach vorne gerichtet. Wenn der Wind zunimmt, erzeugt ein einfaches Herunterlassen zur unteren Schothornöse mehr Rake auf einer kürzeren Gabelbaumlänge und trägt zu einer besseren Kontrolle bei. Bei jeder Böe ist die gefühlte Beschleunigung eher allmählich und progressiv als augenblicklich, dennoch ist die Stabilität des Exceed beeindruckend und zeigt einen guten natürlichen Windbereich in nur einer Einstellung. In die Halse fährt das Exceed gut ein, hält den Kurs in der Kurve und folgt seinem eigenen Weg durch den Wind, was wenig Input oder Kraft vom Fahrer erfordert. Es öffnet sich leicht und seine Cams drehen sich mühelos auf den neuen Kurs, die Kraft kehrt sanft zurück und gibt dem Fahrer Zeit, sich in seine neue Position zu bringen. Wir haben versucht, etwas mehr Spannung auf den Unterliekstrecker zu bringen, um das Achterliek weiter zu öffnen und die Leistung im oberen Bereich zu steigern, aber darum geht es beim Exceed nicht wirklich. Stattdessen ist es für unkompliziertes Plug-and-Play-Freeride-Surfen in einem breiten Windbereich gedacht - einfach aufriggen und genießen.

FAZIT: Ein benutzerfreundliches Twin-Cam Segel mit Allround-Performance für den Einsatz auf einer Vielzahl von Brettern, von Freeride bis Freerace, und mit einem Preis von 539,00 € bietet es ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Testbericht Slalom Windsurf Segel Surf Magazin Wind Mag Planchemag

PLANCHEMAG SPÉCIAL TESTS 2022 // EXCEED 7.5 2022

Ein guter Begleiter

Das sehr ausgeprägte Profil hinter dem Mast geht hoch nach oben, mit einer gemäßigten Masttasche und einem wenig Platz einnehmenden Rand. Es ist sehr einfach aufzuriggen (Nr. 1 in Camber-Rotation!) und hat zwei Schothornösen im Abstand von 8 cm mit einem großen Einschnitt am Schothorn.

AUF DEM WASSER: Eines der leichtesten und am leichtesten aus dem Wasser zu ziehenden Segel, liefert das Exceed einen schönen Vorwärtsdrang, gleichzeitig sehr ausgewogen und sanft. Es erleichtert das passive Angleiten und weniger explosiv/nervös als seine Schwester Vector. Alles ist überraschend leicht beim Exceed, alles läuft wie von selbst, vom Durchgleiten von Windlöchern bis hin zum Höhelaufen oder beim Halsen. Es ist leicht, kraftvoll genug, um durch Windlöcher zu kommen, komfortabel im Chop, ausgewogen und wendig in Halsen mit einer guten Camberrotation und einem starken Relaunch nach der Halse. Hier gibt es nichts zu kritisieren für eine große Mehrheit der Fahrer. Es einfach zu fahren ist und macht besonders viel Spaß im "Light/Medium"-Bereich, mit mehr Weichheit/Leichtigkeit/Manövrierfähigkeit als ein Vector 7,8. Es entfaltet mehr Power als ein Segel ohne Camber, um früh anzugleiten und im Trapez eingehängt die Windlöcher zu passieren, ohne dass es schwerer wäre. . Dazu kommt eine seh gute Leistungen, das ist mehr als genug und vor allem zugänglicher für die meisten Surfer, da es einfacher ist, 100 % aus ihm rauszuholen. Je schwerer man ist, je breiter und schwerer das Brett ist, je weniger Technik man hat desto angenehmer macht dieses Segel die Session. Die Leichten werden eher ein 7,0 wählen. Seine Grenze? Das Gleiten/Kontrolle ist im Vergleich zu den besten der Gruppe mit Freerace Ausrichtung nicht so gut.

FAZIT: Das Exceed ist ideal, um den ersten Schritt in Richtung Cambersegel zu machen, denn es macht alles so einfach wie möglich. Es bietet Unterstützung und Sicherheit mit einem Sympathiewert, um den sie von ihren Konkurrenten beneidet wird. Es liegt genau im Zentrum des Freeride-Gedanken.

+ Einfaches Aufriggen, leicht, komfortabel, kraftvoll, stabil, Camber Rotation, Geschwindigkeit, Preis
In Leistung und Profilstabilität zurückliegend gegenüber den Freeracern der Gruppe

Testbericht Slalom Windsurf Segel Surf Magazin Wind Mag Planchemag

WINDNEWS IT 06/07 2022 // EXCEED 7.0 2022

Wenn es an der Zeit ist, das Exceed (und davor den Vorgänger Sunray) zu testen, kommen die vielen Freunde, die ein Segel suchen, welches einfach aufzuriggen ist und ausreichende Leistung für das Gleiten bei Sommerwind hat, jedes Mal wie von Zauberhand... Und da unsere Rücken seit fast einem Jahrzehnt um Gnade betteln, haben wir in diesem Jahr die Quadratmeterzahl erheblich reduziert, indem wir von 8,0 auf 7,5 und dann von 7,5 auf 7,0 gewechselt haben... Kombiniert man es mit einem "alten" Slalomboard oder einem modernen 120/125-Liter-Freeride-Racer, gleitet man sogar in der leichtesten Thermik problemlos. Wenn man bedenkt, dass es nicht selbstverständlich ist, dass man, wenn man mit einem Foil und einem 6.0/6.5 fliegt, nicht auch mit einem 7.0 und einem 'großen' Brett mit Finne gleiten kann... ist die Gruppe der Sport-Freerider, die allergisch auf seltsame Anhängsel reagieren, gar nicht so klein! Genau dieser Surfertyp passt gut in das Konzept des Exceed, dessen Erfolg sich in der extremen Leichtigkeit des Trimms zeigt, kombiniert mit respektabler Leistung und einer Leichtigkeit in den Armen beim Surfen, die man von einem mit Cambern ausgestatteten 7.0 nicht erwarten würde. Diese Größe, die gewählt wurde, um einen Mast "einzusparen", lässt sich mit einem guten 430/21 genauso leicht trimmen wie bei SDM- oder RDM-Masten. Die einzige Einschränkung ist, dass Sie mindestens einen 75%igen Carbonmast zur Verfügung haben sollten. Falls Sie sich für den RDM-Mast entscheiden, denken Sie daran, die von GunSails gelieferten Spacer in die Camber-Schlitze einzusetzen. In unserem Fall, der Kombination mit dem Reptile Fibra 100 rdm 430/21, verwendeten wir zwei Spacer pro Camber, und diese passten nach dem Spannen der Latten perfekt auf den Mast. Ab dem ersten Schlag ist der Gedanke, der spontan entsteht.... "Wenn es doch nur solche Segel gäbe!" für die Leichtigkeit, mit der selbst Surfer, die normalerweise 5.3er als Großsegel benutzen, ihre Segel einsetzen, kann man sofort die richtige Position zum Gleiten finden, Schlag auf Schlag, mit einem Segel, das auch bei Manövern nicht zu schwerfällig ist, da der Gabelbaum relativ klein ist. Das Exceed 7.0 garantiert hervorragende Angleiteigenschaften bei leichtem Wind, bleibt aber bei starkem Wind so stabil und unter Kontrolle, dass es von jedem, der es ausprobiert, geschätzt wird... Wenn du ein Surfer bist, der ein Segel sucht, das Spaß macht, einfach zu trimmen und zu fahren ist, aber gleichzeitig eine Leistung liefert, die vielleicht nicht an der Spitze der Freerace-Kategorie liegt, aber dennoch respektabel ist und sich in Sachen Vielseitigkeit auszahlt, dann ist das Exceed genau das Richtige für dich, ein Segel, das über die Jahre zu einem Bestseller geworden ist wie das Sunray!

+ Einfache Trimm- und Bedienbarkeit, geringes Gewicht, hohe Leistung bei niedrigen Drehzahlen, Stabilität bei starkem Wind, Komfort, Camber Rotation, Preis
- nicht das leistungsfähigste Segel in seiner Kategorie

Könnte dir auch gefallen