GRATIS VERSAND INNERHALB DEUTSCHLANDS AB 300 EUR | AUSLAND -10 € FRACHTABZUG

FLYLITE

No Cam Freeride Foil Segel
Ab 559,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

NO CAM FREERIDE FOIL SEGEL

Nomen est omen. Mit unserem neuen, camberlosen Foil-Freeride Segel FLYLITE schwebst du komfortabel und mit absoluter Kontrolle wie schwerelos übers Wasser. Das 6-Latten-Segel hat Foil-spezifisch eine gestreckte Outline und ein geschlossenes, festes Achterliek. Wichtige Kriterien, die deinen Flug stabilisieren und das Segel ruhig und ohne Eigenbewegung stehen lassen.

KEY FACTS:
> Camberloses, leichtes Foil Freeride Segel
> Foil-spezifisches, tiefes Unterliek
> Superleichtes Handling dank schmaler Masttasche
> Minimales Loose Leech für mehr Flugstabilität und Neutralität
> Zwei Schothornösen für mehr Trimmflexibilität

Weitere Foil-typischen Features sind eine relativ kurze Gabel, die das Handling erleichtert und ein tief geschnittenes Unterliek, mit dem du jeden Windhauch einfängst und direkt abhebst. Die Masttasche hat eine sehr moderate Kurve, der Druckpunkt des Segels liegt etwas weiter vorne um früh los zu starten. Durch die gemäßigte Kurve ist der Aufbau auch spielerisch leicht und ohne großen Zug zu bewältigen, denn auf ein ausgeprägtes Loose Leech kann man beim FLYLITE verzichten.
Zwei unterschiedlich hoch angeordnete Schothornösen ermöglichen ein breites Spektrum an Einstellmöglichkeiten des Gabelbaums.
Das FLYLITE ist ein superleichtes Segel mit viel Kontrolle und Leistung zum camberlosen Foilen. Die leichte aber stabile Konstruktion kombiniert einen schnellen Take Off mit dynamischem Speed, um zügig über die Wasseroberfläche zu fliegen. Das Ganze gepaart mit einfacher Handhabung und einem ausbalancierten Gefühl, was das FLYLITE zur richtigen Wahl für alle Foil-Einsteiger aber auch Fortgeschrittene macht.

TECH SPECS

Größe
Gabel
cm
Vorliek
cm
Latten/Tubes Camber Top IMCS Bester Mast Mast
cm / Ø
4.8 163 404 6/6 0 fix 16-20 Cross / Expert / Select 400/370 RDM
5.8 182 446 6/6 0 fix 20-22 Cross / Expert / Select 430 RDM
6.8 190 484 6/6 0 fix 24-26 Cross / Expert / Select 460 SDM
7.8 207 513 6/6 0 fix 28-30 Cross / Expert / Select 490 SDM

SAIL TECH

SAIL FEATURES

TESTBERICHTE

Testbericht Windsurf Foil Segel

WIND SPÉCIAL TEST 2023 // FLYLITE 5.8 2023

Erstaunliche Mischung aus Einfachheit und Leistung

DESIGN: Gunsails bringt ein drittes Foil-Segel heraus, diesmal ohne Camber. Seine Outline ist sehr lang gestreckt, mit einem klaren Design und leichten Materialien. Unterhalb der Gabel befindet sich Profil und das Achterliek ist straff. Die Kurve des Mastes ist nicht sehr ausgeprägt und das Profil ist gestreckt und nach vorne hin ausgerichtet.

AUF DEM WASSER: Obwohl das Flylite 4,2 kg auf die Waage bringt, ist es nach dem Aufriggen überraschend leicht. Schon vor dem Start hat das Profil keinerlei störende Zugkraft. Dieses Phänomen setzt sich auch in der Luft fort, wo der Druck des Tuches sehr diskret ist. Der Druck ist auf die Vorderseite des Profils gerichtet, wodurch die Kräfte der hinteren Hand vollständig entlastet werden. Das Rigg passt sich zuverlässig an, lässt aber einen Hauch von Freiheit. Die gedämpfte Präsenz des Gegenübers schafft ein zugängliches Segel, das sich leicht anstellen lässt und alles andere als physisch ist. Seine Outline hat einen geringen Flächenbedarf.
Das große Unterliek unter dem Gabelbaum bleibt von den Fußschlaufen entfernt und behindert nicht den Wechsel der Richtung. Das Fliegen ist sehr einfach und die Leistung ist auch nicht zu verachten, mit einer klaren Beschleunigung und einer guten Geschwindigkeit. Die Flugeigenschaften sind gut, auch wenn ein wenig vertikales Steuergefühl im Spiel ist. Während der Halsen kommt das Leichtgewicht zum Vorschein: In der Halse positioniert sich das griffige Profil präzise und einfach, wenn man das Rigg in sein Kippgleichgewicht bringt.

FAZIT: Dieses neue Design von Gunsails für ein camberloses Freeride-Foil ist besonders gut gelungen. Das Flylite passt perfekt zur Idee des Freizeit-Foilens mit einer schönen Unauffälligkeit in der Hand. Leicht, flüssig, einfach zu fliegen, große Windbereiche und Geschwindigkeit, alles ist vorhanden, um eine gute Freeride-Session in der Luft zu genießen. Mit dem Flylite wird das Foilen noch einfacher, gut eingehängt geradeaus, aber trotzdem lebendig.

+ Leicht, geschmeidig, Geschwindigkeit, Fahrkomfort, Windbereich, Trimmhilfe, Preis.
 Leichte vertikale Steuerung

Testbericht Windsurf Foil Segel

PLANCHEMAG / SPÉCIAL TESTS 2023 // FLYLITE 6.8 2023

EIN GROßER HUBRAUM

Als große Neuheit 2023 ergänzt das camberlose Flylite das Raise, angetrieben durch einen modernen Schnitt (hoch und schmal) mit viel Fläche unter dem Gabelbaum, einem diskreten Achterliek-Twist und einem Profil, das hinter dem Mast hoch ansteigt.

AUF DEM WASSER: Schwerer auf der Waage wie auch in der Navigation - mit dem längsten Mast + Verlängerung der Gruppe -, erfordert das Flylite etwas mehr körperlichen Einsatz für eine No Cam. Direkt und sehr effizient, um sich in die Luft zu erheben, entwickelt es eine lineare XL-Power, die auf lange Runs mit auf dem Deck liegender Kante programmiert ist.
Das ist perfekt mit einem Brett, das breit genug ist, um das Drehmoment auszunutzen und eine Leistung zu erzielen, die über dem Durchschnitt der Gruppe liegt. So kommt es besser durch die Passagen der Windlöcher und zieht mit konstanter Geschwindigkeit sehr gut auf Amwind. Das Segel zieht ähnlich wie ein Cambersegel mit kurzem Gabelbaum, ohne die breite Masttasche und mit einer viel besseren Rotation des Profils in der Halse. Aber trotz dieser guten Rotation bleibt das Ganze in der Halse schwerer, auch wenn man leichter/manövrierfähiger ist als mit dem Cambersegel Raise. In dieser 6,8m² großen Fläche ist das Flylite eher für große Touren geeignet, mit einer sehr guten Amwindleistung und einem Einsatzbereich, der im Vergleich zu seinen Rivalen leicht nach unten verschoben ist. Im oberen Bereich sättigt es etwas schneller (durch zu viel Power), trotz seiner sehr guten Stabilität.

FAZIT: Sehr effizient im Lightwind-Flug, dieses Flylite ist kraftvoll und sportlich, angenehm und leistungsstark für große Fahrten, egal ob man Anfänger oder fortgeschrittener Foiler ist, mit breiten Brettern und schnellen Foils, da man viel Support hat, um den Gegendruck zu halten.

+ Stabilität, Leistung, breite Boards, große Fahrten auf Amwind, Preis
 Höheres Gewicht als die Konkurrenz, körperbetonter und weniger wendig

Testbericht Windsurf Foil Segel

WINDNEWS IT 04/05 2023 // FLYLITE 5.8 2023

Das neue camberlose Foil-Freeridesegel von GunSails für die Saison 2023 heißt Flylite und hat ein 6-Latten-Design mit einem länglichen Profil speziell für Foil. Vier Größen sind verfügbar: 4.8, 5.8, 6.8 und 7.8.... für unseren Test wählten wir das 5.8, das mit seiner 444 cm langen Masttasche gut zu unserem Reptile Fibra 100 rdm Mast 430/21 passt (Anm. d. Red.: 4.8 und 5.8 "wollen" laut Hersteller den RDM-Mast, 6.8 und 7.8 den SDM).

Mit dem RDM-Mast ist das Trimmen des Flylite schnell und einfach: Man muss nicht zu viel Vorlieksspannung aufbringen, um die optimale Einstellung zu erreichen, auch wegen der sehr moderaten Mastkurve, und man kann mit einer der beiden Schothornösen "spielen", um je nach Wind eine Feineinstellung vorzunehmen. Einmal aufgebaut, lässt das Flylite keinen Zweifel an seiner Bestimmung... das gestreckte Design, das geschlossene und schmale Achterliek, das tief liegende Segelprofil, der relativ kurze Gabelbaum - alles "Indizien", die bestätigen, dass wir es mit einem Segel speziell zum Foilen zu tun haben. Ein Freeride Foil Segel, um genau zu sein, das den ersten Eindruck von extremer Leichtigkeit hinterlässt...., so dass der Einstieg ins Wasser mit Board, Foil und Segel etwas einfacher ist als sonst und es fast nicht mehr nötig ist, das Segel jedes Mal vom Board zu lösen, um am Ende der Session aus dem Wasser zu kommen... was, zumindest für uns, ein Schritt in Richtung Foilsurfing ist, das ein wenig "menschlicher" und für alle zugänglicher wird. Vor allem, wenn man vom Slalom kommt und das 7.0 mit dem Camber.... zum ersten Mal mit dem Foil bei den gleichen Bedingungen mit dem Flyte 5.8.... unterwegs war, hatten wir ein Segel, das sich sofort als viel einfacher zu handhaben erwies als unspezifische Segel.

Bei leichtem Wind erwarteten wir eine "angemessene" Leistung mit einem einfachen und schnellen Start, um schnell zu fliegen und gleichzeitig die nötige Stabilität zu erhalten, um das für Segelanfänger typische "Auf und Ab" zu vermeiden.... hat das Flylite seine Qualität bei etwas stärkerem Wind bestätigt. In Bedingungen, in denen wir, die wir nicht so sehr "Foil-Süchtige" sind, oft in Schwierigkeiten gerieten, wo wir, anstatt ruhig zu fliegen, versuchten, unsere Geschwindigkeit irgendwie zu begrenzen, da wir nicht die volle Kontrolle über das Board und das Foil hatten, hat uns das Flylite wirklich "geholfen", indem es den Flug stabilisiert hat, dank der Tatsache, dass es auch bei einer plötzlichen Böe ruhig bleibt, ohne jegliche Eigenbewegung.

Ein wunderschönes Segel, das alle Foil-Einsteiger begeistern wird, die in der Lage sind, schnell Fortschritte zu machen, mit einem Motor von unbestreitbarer Leistungsfähigkeit, kombiniert mit der traditionellen GunSails-Verarbeitungsqualität und, nicht zuletzt, einem Preis, der immer noch human ist... was es auch für fortgeschrittene Foiler interessant macht, die die vielen Qualitäten des Flylite zu schätzen wissen.

+ Qualität/Preis, leicht, einfacher Trimm, leicht/Stabilität, Foilen bei leichtem Wind, nicht anspruchsvoll bei starkem Wind, gute Gesamtleistung
- sehr breites Monofilm-Fenster

Könnte dir auch gefallen