JETZT ABHEBEN - 20 % AUF ALLE FOILS – NUR BIS 3.10.

Windsurf Freeride
Windsurf Freeride Windsurf Freeride Windsurf Freeride Julian Salmonn Windsurf Freeride David Jeschke

ZOOM 2022

Lieferzeit
2-3 Tage

NO CAM FREERIDE SEGEL

Spielerisches Handling, erstaunliche Performance und super Gleitleistung. Das Zoom ist die beste Wahl für deine Freeride Session und das in jeder Windrange. Dank dem optimal ausbalancierten Segelprofil und dem absolut stabilen Druckpunkt liefert es einen gleichmäßigen Drive, einfaches Handling und perfekte Kontrolle. Das camberlose Freeride Segel Zoom verkörpert unkompliziertes Windsurfen in jeder Hinsicht. Wenn du einen Gleitrausch vom Feinsten und ein unvergessliches Halsen Vergnügen suchst, bist du mit dem Zoom bestens ausgestattet.

KEY FACTS:
> Modernes, camberloses Freeride Segel für alle Könner Stufen
> Adaptives Lattenkonzept von klein nach groß
> Einfaches Aufbauen und leichtes Handling
> X-Ply Frame für Langlebigkeit, 50 % Square-Ply bis 5.6 qm für mehr Sicherheit
> RDM Empfehlung bis 6.4 qm / alle Größen SDM kompatibel
> Ideal für Aufsteiger-, Freeride- und Crossover-Boards

Lieferbar innerhalb 2-3 Werktage
Artikel-Nr.
2SZ
DEAL 399,00 € regulärer Preis 469,00 €
Inkl. MwSt., zzgl.Versand

Das Segel bietet neun Größen, die speziell auf die jeweiligen Wind- und Wasserbedingungen ausgelegt sind: Die Größen 4.7 bis 5.6 qm treten mit 5 Latten für mehr Agilität und einem höheren X-Ply Anteil für mehr Sicherheit auf. Die Größen 6.0 bis 6.9 qm hingegen haben das klassische 6-Latten Freeride Design und überzeugen mit ihrem mühelosen Handling. Ab der Größe 7.2 qm gibt das Cross Batten Konzept die nötige Profilstabilität und Kontrolle für die größeren Segelflächen.
Außerdem profitiert die 22er Range von einer etwas großzügigeren Masttasche, was das Auf- und Abriggen sowie die Rotation verbessert und somit den overall Komfort maßgeblich erhöht. Das Zoom ist für jede Windrange optimal ausbalanciert und der ideale Begleiter für Ein- und Aufsteiger sowie alle Freunde des unkomplizierten Freeridens. Durch das frühe Angleiten, die top Beschleunigung und die zahlreichen Manöveroptionen wirst du auf die Performance dieses NoCam Segels nicht mehr verzichten wollen.
Zoom dich auf ein neues Level an Freeride Spaß.

 

TECH SPECS

Größe
Gabel
cm
Vorliek
cm
Latten/
Tubes
Top IMCS Mastempfehlung Mast
cm
Mast
Ø
Preis
4.7 160 405 5/0 vario 18-20 Cross/Expert/Select 400 RDM/SDM 469,- 399,-
5.2 169 422 5/0 vario 18-20 Cross/Expert/Select 400 RDM/SDM 489,- 439,-
5.6 176 443 5/1 fix 20-22 Cross/Expert/Select 430 RDM/SDM 495,- 449,-
6.0 180 447 6/2 fix 20-22 Cross/Expert/Select 430 RDM/SDM 499,- 455,-
6.4 188 452 6/3 fix 20-22 Cross/Expert/Select 430 RDM/SDM 515,- 465,-
6.9 193 455 6/3 fix 20-22 Cross/Expert/Select 430 RDM/SDM 529,- 475,-
7.2 198 470 6/5 fix 24-26 Cross/Expert/Select 460 SDM 539,- 485,-
7.7 208 484 6/5 fix 24-26 Cross/Expert/Select 460 SDM 549,- 495,-
8.2 215 497 6/5 fix 28-30 Cross/Expert/Select 490 SDM 569,- 499,-

Windsurf Freeride

Bild

Ein GUNSAILS Windsurfsegel ist ein Zusammenspiel von ausgewählten und hochwertigen Materialien, kombiniert mit jahrelanger Erfahrung und Konstruktions-Know How. Renato Morlotti ist für die Performance und die Qualität der Segel zuständig. In seinem Arbeitsumfeld hat er alles bis ins kleinste Detail optimiert. Jedes Stück Material im Segel wird im Hinblick auf seine Haltbarkeit und Gewichtsersparnis kontinuierlich verbessert. Erst bei genauem Hinschauen erkennt man, welche Qualität, gute Verarbeitung und Langlebigkeit in einem GUNSAILS Segel stecken.

Um die Funktionalität, leichte Handhabung und Langlebigkeit unserer Produkte zu gewährleisten, haben wir über die Jahre diverse Features entwickelt und sie zu unserem Standard gemacht. In den einzelnen Details zeigen sich erneut die Hingabe und Präzision unseres Segeldesigners Renato Morlotti. Ein wichtiger Faktor, der unsere Qualität möglich macht und uns von anderen Segelmarken unterscheidet.

An dieser Stelle ist ein Youtube-Video eingebunden. Da wir Datenschutz ernst nehmen, haben wir dieses aufgrund deiner Cookie-Einstellungen ausgeblendet. Weitere Detais findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Bitte stimme Marketing-Cookies zu, um diesen Inhalt sehen zu können.

WIND MAG #441 2022 // ZOOM 6.4 2022

Testbericht Windsurf Freeride Segel Test Surf Magazin, Windsurf Journal, Planchemag, Windsurf UK, Windnews

DESIGN Die mit 9 Größen bestückte Zoom-Linie verändert sich je nach Wind- und Seebedingungen. Das 6.4, das Herzstück der Linie, zielt mit seinen 6 Cross Batten Latten, leichteren Materialien und einem einfachen Schnitt auf Freerider ab. Die Masttasche wird 2022 leicht verbreitert. Empfohlen für RDM-Masten bis 6 9, SDM-kompatibel.

AUF DEM WASSER Die Zoom wurde so konzipiert, dass es einfach aufzuriggen und einfach zu surfen ist. Ergonomisch gesehen ist der Block am Schothorn in der Achse der Verlängerung ausgerichtet, so dass man sich nicht um die Durchführung des Tampens kümmern muss. Befolgen Sie einfach die Angaben zur Vorlieksspannung und Sie erhalten ein komplett fertiges Rigg, das perfekt eingestellt ist. Dieser Aspekt ist eine große Stärke von Gunsails und vereinfacht Ihre Session. Das einfache Design zeigt ein Achterliek, das sich weit öffnet. Der Gabelbaum ist bei weitem der kürzeste in diesem Testfeld und vermittelt den Eindruck eines Segels mit kleiner Fläche, was zu einer verbesserten Effizienz beim Handling und dem Fahrverhalten führt. Das Gunsails bietet einen guten Zug nach vorne, der ins Gleiten bringt. Das Profil ist ausgewogen, ohne übermäßigen Druck: Das Zoom ist in erster Linie benutzerfreundlich, bietet aber dennoch eine gute Dynamik, ohne ein Sportmotor zu sein. Die Bewegungsfreiheit macht das Board leichter. Der kurze Gabelbaum in der Halse gefällt. Er vereinfacht die Leistungsdosierung in Kurven mit einem klaren Drehpunkt, was durch den reduzierten Mastdurchmesser unterstützt wird, der ein wahrer Verbündeter für Leichtigkeit ist. Das Profil ist auch bei niedrigen Drehzahlen effizient und nutzt eine frische Brise hervorragend aus, ohne dabei an Laufruhe in Händen zu verlieren.

FAZIT Das Zoom ist ein leicht zugängliches, 100%iges Freeride-Segel, das sich ohne Technik und ohne Anstrengung surfen lässt. Mit seiner sanften Art spricht das Gunsails auch weniger athletische Körpergrößen und diejenigen an, die ein Tuch für eine unkomplizierte Plug & Play-Session suchen. Das Zoom hat uns erneut mit seinem Potenzial in einem breiten Windbereich überrascht. Dieses Rigg ermöglicht es, Fortschritte zu machen, und eignet sich hervorragend, um zu geringen Kosten Spaß zu haben.

+ Einfacher Trimm, leichtes Surfen, Toleranz, Windbereich, Preis
Zu einfach für den Experten

WINDSURF UK #412 2022 // ZOOM 5.6 2022

Testbericht Windsurf Freeride Segel Test Surf Magazin, Windsurf Journal, Planchemag, Windsurf UK, Windnews

ÜBERBLICK: Das Zoom ist seit letztem Jahr bei Gunsails erhältlich und hat das Stream in der Serie der No-Cam-Freeridesegel abgelöst. Das Torro ist das designierte Crossover-Segel von Gunsails, war aber zum Zeitpunkt des Tests nicht verfügbar. Daher war es eine gute Gelegenheit, das Zoom in einer kleineren Größe zu testen - ein Segel, das uns im No-Cam 7.0m Test der letzten Saison sehr gut gefallen hat. Das Zoom umfasst neun Größen von 4,7 m bis 8,2 m. Der Schwerpunkt des Zoom ändert sich mit jeder Größe, von mehr X-Ply, weniger Tubelatten und insgesamt weniger Latten in den kleineren Größen bis hin zu einem Cross-Batten-Konzept, das ab der Größe 7,2 m eingeführt wurde, um die Profilstabilität zu verbessern. Dieses 5,6er ist das drittkleinste in der Produktreihe und verfügt über fünf Latten (von denen eine eine Tubelatte ist) und viel Square-Ply in den einzelnen Panels. Als Neuerungen für 2022 nennt Gunsails eine Verbreiterung der Masttasche, die "das Aufriggen und die Rotation verbessern und so den Gesamtkomfort deutlich erhöhen soll." Es ist zweifellos eine breitere Masttasche und obwohl es als kompatibel mit SDM oder RDM angegeben ist, wurde es hier auf einem Select 100% RDM der Marke getestet. Das Zoom lässt sich dank der Trimmrolle am Segelhals und der visuellen F.R.E.D.-Anleitung (Fast Rigging, Easy Doing) im oberen Fenster einfach aufriggen und einstellen. Im Ruhezustand weist es eine leichte Profilierung im unteren Bereich auf, ist aber oberhalb des Gabelbaums flach, wobei die beiden unteren Segellatten eine gewisse Rotation um den Mast beibehalten, während das Achterliek auf seiner Länge progressiv öffnet. Es gibt nur eine Schothornöse, um den Aufbau einfach zu halten, und das Gesamtfinish des Zoom ist sehr gelungen und funktionell und vermittelt ein echtes Gefühl von Wert für sein Preisschild.

BRAND CLAIM: "Einfaches Handling, erstaunliche Performance und super Gleitleistung. Das Zoom ist die beste Wahl für deine Freeride-Session in jedem Windbereich. Dank des perfekt ausbalancierten Segelprofils und des absolut stabilen Druckpunkts bietet es einen smoothen Drive, einfaches Handling und tolle Kontrolle."

PERFORMANCE: In der Ruhestellung liegt das Zoom ausgewogen und leicht in der Hand. Sobald eine Böe aufkommt, helfen die Bewegung in der Masttasche und das untere Dacron-Vorliekspanel dem Zoom, ein viel tieferes Profil zu erzeugen. Die Leistungsentfaltung ist daher sehr sanft und fehlerverzeihend, baut sich allmählich auf und nimmt jeder Böe die Schärfe. Und im Gegensatz zum Zoom 7.2m, das wir letztes Jahr getestet haben (dessen Druckpunkt tief und nach vorne gerichtet war), ist die Kraft dieses 5.6m nach vorne gerichtet, aber der Druckpunkt etwas höher, was es in schlechten Bedingungen viel nützlicher und ehrlicher macht. Wenn man das Zoom energisch pumpt, sorgt die Hebelwirkung des höheren Druckpunkts dafür, dass man nicht in Verlegenheit gerät und das Board nach vorne schiebt. Umgekehrt ist auch der passive Rider gut bedient, der das Segel aufrecht hält und das Board einfach ins Gleiten bringt. Wenn es erst einmal läuft, ist es ein Vergnügen, es zu benutzen - geschmeidig und fehlerverzeihend (besonders spürbar bei kabbeliger See an der Küste) und mit einem kompakten Gefühl in den Händen. Wenn der Wind zunimmt, bleiben die Fahreigenschaften des Zooms das zentrale Element, das den Fahrer nie überfordert oder sich daneben benimmt. Es hat eine ausgezeichnete natürliche Bandbreite, das Achterliek twistet gleichmäßig und hilft dabei, die Kraft nach vorne zu lenken und den Druck von der Hinterhand des Fahrers zu nehmen. Bei längeren Windlöchern führt die Bewegung in der Anströmkante zu einer spürbaren Verringerung des Antriebs, um unbeschadet durchzugleiten, und bei Halsen führt der verringerte Druck unweigerlich zu weniger Leistung für den aktiven Fahrer. Der Vorteil ist jedoch, dass das Zoom in der Mitte der Halse neutral und leicht in den Händen liegt, was es einfach und fehlerverzeihend macht, sich auf dem neuen Kurs zu positionieren, bevor die Power progressiv zurückkehrt.

FAZIT: Mit tadellosen Fahreigenschaften und einfachstem Temperament ist das Zoom ein Vergnügen zu fahren, was es für den fortgeschrittenen Reiter, der seinen ersten Ausflug in die Starkwindarena macht, sehr praktisch macht.

WIND NEWS IT FEB-MAR 2022 // ZOOM 7.2 2022

Testbericht Windsurf Freeride Segel Test Surf Magazin, Windsurf Journal, Planchemag, Windsurf UK, Windnews

Als ich Anfang 2021 zum ersten Mal das Zoom ausprobierte, das no-cam Freeridesegel, das GunSails letztes Jahr als Ersatz für das "alte" Stream eingeführt hat, schien es mir in der getesteten Größe 7.2 ein echtes Freeridesegel zu sein, flexibel, einfach zu handhaben, leicht zu tragen, angenehm für die Arme, ziemlich schnell, stabil und am Ende auch noch bezahlbar! Kurzum, ein Segel, das alle Voraussetzungen für Spaß am Gleiten in völliger Freiheit und ohne allzu große körperliche Anstrengung mitbringt, da es dank seiner guten Balance auch starke und böige Winde mühelos bewältigt. Abgesehen davon... vielleicht mag ich No-Cam-Freeridesegel dieser Größe mit nur sechs Latten nicht besonders, vielleicht habe ich bei leichtem/mittlerem Wind immer Segel mit mindestens zwei Cambern und sieben Latten verwendet, aber das Zoom hat mich nicht besonders beeindruckt. Ich fand, dass es das 'übliche' schöne Segel ohne Camber ist, mit dem man problemlos und ohne großen Trimmstress bei Vollgas gleiten kann... ein Segel, das eher zu meinem Freund Daniele, unserem Leichtgewicht-Tester, passt, der auf technischere und relativ schwerere Materialien allergisch reagiert, als zu mir.

Mit dem Zoom 6.0 hingegen hatte ich den klassischen Blitzeffekt... es genügten ein paar Schläge in unserem Heimatrevier im Flachwasser oder "kubischen" Chop, das auf den Namen Noli hört, ein Revier, in dem der Wind oft, wenn auch nicht immer, böig und instabil genug ist, um in einer Nanosekunde von 10 auf 25 Knoten zu wechseln... um zu erkennen, dass ich ein Segel vor mir hatte, das so spielerisch und einfach zu handhaben war, dass ich verblüfft war! Ich hatte erwartet, dass es in einem raketenartigen Gleitflug startet, bei Böen leicht zu handhaben ist (die Stabilität ist, gelinde gesagt, vorbildlich), aber bei Manövern nicht so viel "Spaß" macht: die allgemeine Leichtigkeit und die Größe des Gabelbaums von etwa 181 cm, die fast kürzer erscheint, belohnen das Zoom beim Halsen. Selbst in Kombination mit einem nicht wirklich freeride-tauglichen Board, dem AV-Board WaveFree 97 im "reinen" Thruster-Trimm, bei dem ich mir vom Auftrieb des Zoom 6.0 mit seinem dezenten "Bauch" in der Basis erwartet hatte, dass er mich sofort ins Spinout-Festival bringt, wenn man bedenkt, dass die Mittelfinne meines WaveFree 97 auf den vielen ligurischen Böden "Kratzer für Kratzer" 19 cm erreicht, was schade ist. Und stattdessen hatte ich selbst bei den stärksten Böen nie Probleme mit der Kontrolle, das Segel geht schnell, ist sehr stabil und macht Spaß zu fahren. So sehr, dass ich nach einigem Hin und Her zum Ufer zurückkehrte und meine beiden Tischnachbarn bat, das Zoom zu probieren und mir zu sagen, was sie davon hielten.

Einhellige Begeisterung bei allen drei Testern, so dass wir nur zu dem Schluss kommen können, dass dieses Segel mit sechs Latten in dieser Größe für alle Freerider-Surfer geeignet ist, die mühelos dahingleiten wollen (so sehr, dass es auch das weibliche Publikum anspricht), mit einem Überschuss an Spaß, aber auch Leistung, garantiert!

+ Trimm und Handhabung Einfachheit, Stabilität und starke Windkontrolle, Leichtigkeit, Verhältnis Zugänglichkeit/Leistungen, Qualität/Preis

An dieser Stelle ist ein Youtube-Video eingebunden. Da wir Datenschutz ernst nehmen, haben wir dieses aufgrund deiner Cookie-Einstellungen ausgeblendet. Weitere Detais findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Bitte stimme Marketing-Cookies zu, um diesen Inhalt sehen zu können.

Könnte dir auch gefallen

ZOOM 2021

DEAL 389,00 € regulärer Preis 435,00 €
Inkl. MwSt., zzgl.Versand

TORRO 2021

DEAL 399,00 € regulärer Preis 435,00 €
Inkl. MwSt., zzgl.Versand

RAPID 2021

DEAL 449,00 € regulärer Preis 499,00 €
Inkl. MwSt., zzgl.Versand

EXCEED 2021

DEAL 449,00 € regulärer Preis 519,00 €
Inkl. MwSt., zzgl.Versand

TORRO 2022

DEAL 429,00 € regulärer Preis 479,00 €
Inkl. MwSt., zzgl.Versand

RAPID 2022

DEAL 449,00 € regulärer Preis 499,00 €
Inkl. MwSt., zzgl.Versand