2019er SEGEL IM SALE + KOMBI DEALS! JETZT 2 x SPAREN, NUR BIS 18. AUGUST!

GUNSAILS | Seal - Compact Wave Windsurf Segel mit 4 Latten für den Einsatz in der Welle und Flachwasser
GUNSAILS | Seal - Compact Wave Windsurf Segel mit 4 Latten für den Einsatz in der Welle und Flachwasser GUNSAILS | Seal - Compact Wave Windsurf Segel mit 4 Latten für den Einsatz in der Welle und Flachwasser GUNSAILS | Seal - Compact Wave Windsurf Segel mit 4 Latten für den Einsatz in der Welle und Flachwasser GUNSAILS | Seal - Compact Wave Windsurf Segel mit 4 Latten für den Einsatz in der Welle und Flachwasser GUNSAILS | Seal - Compact Wave Windsurf Segel mit 4 Latten für den Einsatz in der Welle und Flachwasser GUNSAILS | Seal - Compact Wave Windsurf Segel mit 4 Latten für den Einsatz in der Welle und Flachwasser GUNSAILS | Seal - Compact Wave Windsurf Segel mit 4 Latten für den Einsatz in der Welle und Flachwasser

SEAL 2020

Lieferzeit
2-3 Tage
Keine

4 LATTEN COMPACT WAVE SEGEL

Die reinrassige Wave Maschine Seal präsentiert sich im gewohnten Einsatzbereich, startet aber mit neuen Fähigkeiten in die Saison 2020. Dank überarbeiteter Geometrie zeigt das 4-Latten Compact Sail ein noch leichteres Handling und verbessertes ON/OFF. Mit seiner großen Wind Range und einfachen Kontrollierbarkeit punktet das Seal nicht nur bei radikalen Wave Manövern, sondern beweist sein Können auch in Starkwind Bedingungen. Aus der Entwicklung der Premium Variante Seal Membrane ließen sich einige Eigenschaften auf das neue Seal übertragen.

Windsurf Segel ProgrammWindsurf Segel Character

KEY FACTS:
> Gewichtsreduziertes 4-Latten Wave Segel
> Kompakte Outline für radikale Wellenritte, präzises ON/OFF
> Offset Clew: Zwei versetzt angeordnete Schothornösen, Einstellung für Power oder Control
> 100 % X-Ply für extreme Beanspruchung, leichtes Square-Ply im Top
> Präferenz für RDM, aber auch SDM kompatibel

Lieferbar innerhalb 2-3 Werktage
SKU
0SSE
399,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand

Im Redesign wurde die Masttaschen-Biegelinie der kleineren Größen angepasst, um die Vorlieksspannung zu reduzieren und die Dynamik des Achterlieks in Böen zu perfektionieren. Das erhöht nicht nur die Kontrolle, sondern auch die Wind Range des Segels. Gleichzeitig wurde das Profil unterhalb des Gabelbaums flacher gestaltet um blitzschnelle Reaktivität zu ermöglichen. Dank der überarbeiteten Profilierung liegt das Segel jetzt noch leichter in der Hand und ermöglicht absolute Neutralität beim Wellenabreiten. Im oberen Bereich des Segels konnte das Gewicht durch die neue Anordnung des leichten 3 mil Square-Ply reduziert werden, was sich ebenfalls positiv auf das Handling auswirkt. Das neue Seal erhält zusätzliche Kevlar Lines, die den Stretch des Materials genau kontrollieren und die Haltbarkeit verbessern.
Das Seal katapultiert sich nach dem Redesign aufs nächste Level und setzt neue Maßstäbe unter den Wave Segeln. Durch das spielerische Handling mit genau der richtigen Menge an Drive ist es nicht nur die erste Wahl für Wave Profis, sondern ein solider Begleiter für Windsurfer jeder Könnerstufe.

 

TECH SPECS

Größe
Gabel
cm
Vorliek
cm
Latten Top IMCS Mastempfehlung Mast
cm / Ø
Preis
3.2 143 345 4 vario 15-18 Expert/Select 340/370 RDM/SDM 399,-
3.5 146 350 4 vario 15-18 Expert/Select 340/370 RDM/SDM 439,-
3.7 149 357 4 vario 15-18 Expert/Select 340/370 RDM/SDM 445,-
4.0 152 362 4 vario 15-18 Expert/Select 340/370 RDM/SDM 449,-
4.2 156 367 4 vario 15-18 Expert/Select 340/370 RDM/SDM 459,-
4.5 160 382 4 fix 16-18 Expert/Select 370 RDM/SDM 469,-
4.7 164 386 4 fix 16-18 Expert/Select 370 RDM/SDM 479,-
5.0 169 393 4 fix 16-18 Expert/Select 370 RDM/SDM 489,-
5.3 176 413 4 fix 18-20 Expert/Select 400 RDM/SDM 495,-
5.7 179 421 4 fix 18-20 Expert/Select 400 RDM/SDM 499,-

SEAL Wave Segel

FUNKTIONALITÄT ALS STANDARD

Um die Funktionalität, leichte Handhabung und Langlebigkeit unserer Produkte zu gewährleisten, haben wir über die Jahre diverse Features entwickelt und sie zu unserem Standard gemacht. In den einzelnen Details zeigen sich erneut die Hingabe und Präzision unseres Segeldesigners Renato Morlotti. Ein wichtiger Faktor, der unsere Qualität möglich macht und uns von anderen Segelmarken unterscheidet.

PERFEKTION IN MATERIAL UND KONSTRUKTION

Ein GUNSAILS Windsurfsegel ist ein Zusammenspiel aus ausgewählten und hochwertigen Materialien, kombiniert mit jahrelanger Erfahrung und Konstruktions-know-how. Segel Designer Renato Morlotti ist für die Performance und die Qualität der Segel zuständig. In seinem Arbeitsumfeld hat er alles bis ins kleinste Detail optimiert. Jedes Stück Material im Segel wird in Hinblick auf seine Haltbarkeit und Gewichtsersparnis kontinuierlich verbessert. Erst bei genauem Hinschauen erkennt man, welche Qualität, gute Verarbeitung und Langlebigkeit in einem GUNSAILS Segel steckt.

INTELLIGENT MATERIAL ASSEMBLY

GUNSAILS | Sail Tech - Intelligent Material Assembly

Die durchdachte Kombination verschiedener Materialien ermöglicht Gewichtsersparnis ohne Stabilität einzubüßen. Durch unterschiedliches Dehnungsverhalten der einzelnen Materialien können wir jedes Segelprofil unter Belastung genau definieren und dir langfristig gleichbleibende Segeleigenschaften garantieren.


TENSION FRAME

GUNSAILS | Sail Tech - Tension Frame

Der Tension Frame wurde für die 2017er Segelkollektion neuentwickelt. Durch die Verwendung von Multidirectional X-Ply ist die Konstruktion besonders stabil und langlebig. Der Tension Frame bildet eine funktionale Einheit mit unserer Smart Clew Construction. Der Frame nimmt die Kraft vom Clew auf und verteilt sie über die zusätzlichen Warp Lines des Materials ins Segel. Das individuelle Layout des Tension Frames unterstützt die Stabilität des jeweiligen Segelprofils. Somit verbessern sich Response und Fahrgefühl durch die gesamte Windrange. Die Stabilität der Konstruktion selbst ermöglicht langfristig, gleichbleibende Fahreigenschaften.


DOUBLE LOCK SEAMS

GUNSAILS | Sail Tech - Double Lock Seams

Doppelte Nähte bilden die stabilste Verbindung zwischen einzelnen Panels sowie unterschiedlichen Materialien. Sie werden in Stresszonen sowie in Bereichen hoher Spannung verwendet und machen dein Segel robust und langlebig.


SMART CLEW CONSTRUCTION

GUNSAILS | Sail Tech - Smart Clew Construction

Die Smart Clew Construction zeichnet sich durch die Kombination verschiedener Materialien und deren gezielter Anordnung in unterschiedlichen Lagen aus. Somit wird ein extrem robuster und langlebiger Clew Bereich ermöglicht, ohne dabei das Segelgewicht zu erhöhen. Das je nach Segeltyp variierende Setup der Clew Construction definiert, in welche Richtung Spannung und Kraft vom Schothorn ins Segel geleitet werden und unterstützt dadurch die Profilstabilität.


KEVLAR STRETCH CONTROL

GUNSAILS | Sail Tech - Kevlar Stretch Control

Ähnlich wie X-Ply, nur werden die Fäden hier im 90 Grad Winkel angeordnet und sind auch dichter als bei normalem X-Ply. Durch die höhere Fadendichte erhöht sich die Festigkeit und wir können die Folienstärke etwas reduzieren und so Gewicht reduzieren, ohne Haltbarkeit einzubüßen.


MULTIDIRECTIONAL X-PLY

GUNSAILS | Sail Tech - Multidirectional X-Ply

Multidirectional X-Ply wird in Bereichen hoher Beanspruchung eingesetzt. Das neue Layout weist eine höhere Dichte an Polyestergarn auf und macht es noch robuster als unser herkömmliches X-Ply. Die zusätzliche Fadenrichtung ermöglicht dem Material mehr Kraft in kritischer Spannungsrichtung aufzunehmen.


SQUARE-PLY

GUNSAILS | Sail Tech - Square-Ply

Ähnlich wie X-Ply, nur werden die Fäden hier im 90 Grad Winkel angeordnet und sind auch dichter als bei normalem X-Ply. Durch die höhere Fadendichte erhöht sich die Festigkeit und wir können die Folienstärke etwas reduzieren und so Gewicht reduzieren, ohne Haltbarkeit einzubüßen.


X-PLY

GUNSAILS | Sail Tech - X-Ply

Der Klassiker unter den Laminaten. X-Ply reißt bei Punktbelastung nicht wie Monofilm durch, der Riss wird durch die eingelegten Fäden in seiner Ausbreitung begrenzt. Leicht, stabil, dehnungsarm und mit guter Durchsicht wird transparentes X-Ply meist im Fensterbereich der Wave und Cross Over Segel eingesetzt.


SURF MAGAZIN 1-2 2019 / SEAL 4.2 2019

GUNSAILS | Testbericht Seal 2019 Surf Magazin

Verwunderung beim ersten Check an Land: Ein Seal mit flachem Profil und nahezu gerade stehenden Latten? Mit dem ersten Dichtholen wird klar: Mitnichten! Hinter dem GunSails versteckt sich der kraftvollste Motor der Testgruppe! Die breite Dacronbahn im Vorliek verleiht dem Segel Dämpfung, über die Masttasche zieht sich ein tiefes Profil ins Tuch, dass den Award für die „Gleitkanone des Jahres" nach Saarbrücken holt. Dabei vermittelt das Seal stets genügend Dämpfung, um Böen und Chops abzufedern, wirkt aber auch in den Händen schwerer Surfer keinesfalls schwammig. Die Kontrolle ist auf Top-Niveau - einfach trimmen, bis das Loose Leech zur FRED-Markierung läuft und dann an der Gabel mit nur moderatem Zug stramm ziehen. Umtrimmen entfällt dank der guten Windrange in einem Trimm nahezu komplett, auch hier überzeugt das Gun. Abstriche muss man bei einer der-art kraftvollen Charakteristik verständlicherweise beim Off, also der Neutralität im Turn und in Manövern machen, hier wirkt das Seal etwas sperrig und im direkten Vergleich wenig agil. surf-Fazit: Gleitstark, kontrollierbar, fahrstabil und mit großartiger Trimmrange - das Seal begeistert alle, die ein unkompliziertes Powersegel für Starkwindtage im Flachwasser, in Bump & Jump Bedingungen oder für kleine Ostseewelle suchen. Als neutrales Off-Segel für Sahnewellen oder zum Üben ambitionierter Freestylemanöver fehlt dem Segel etwas die Leichtigkeit - ein Gefühl, das weniger mit dem Gewicht auf der Waage zusammen hängt, als mit der Lage des Druckpunkts und des Profilverlaufs.

+ Kontrolle, Windrange, Preis
o Handling
- Neutralität


WINDSURFING JAHRBUCH 2019 / SEAL 5.0 2019

GUNSAILS | Testbericht SEAL 2019 Windsurfing Jahrbuch 2019

AN LAND: Das Seal ist das kompakte Handlingsegel von Gun Salis. Die Abmessungen blieben im Vergleich zum Vorjahr unverändert, genau wie die vorbildliche Ausstattung. Mit dem X-Ply wurde nicht gegeizt. Im Segelfenster fällt es recht grobmaschig aus, um nahezu freien Blick auf die Lippe zu ermöglichen. Im Segeltopp findet sich nach wie vor engmaschiges Laminat. Auffällig ist hier auch das weit ausgestellte Achterliek über der zweiten Latte. Die Latten sind kaum vorprofiliert. Die Dacron-Bahn ermöglicht dem Segel aber, unter Winddruck einen moderaten Bauch auszubilden. Außerdem stehen zwei Schothornösen für individuelles Tuning zur Verfügung. Am 2018er Modell hatten wir das Twistverhalten des Segels kritisiert. Umso mehr freuen wir uns, dass man unsere Kritik aufgenommen hat und die Nahtführung im Segeltopp deutlich verändert hat. Drei (l) neue Nähte, die sich vom unteren Achterliek zum Masttopp ziehen, versprechen ein verbessertes Twistverhalten.

AUF DEM WASSER: Das Seal grenzt sich von der ersten Sekunde an von seinem neuen Stallbruder Horizon ab und zeigt sich für 2019 in verschiedenen Details verbessert. Was beim Seal bleibt, ist das angenehm gute Handling, es ist agil und wirkt klein. Die Kraftübertragung ist einigermaßen gedämpft, dafür sorgt die weiche Bahn im Vorliek und das generell eher weiche Profil. Zwar besitzt das Seal, besonders im direkten Vergleich mit dem Horizon, keine Angleitautomatik, doch mit einigen kräftigen Zügen auf der hinteren Hand kommen auch schwerere Fahrer schnell ins Gleiten. Von selbst tut sich beim Seal jedoch einigermaßen wenig, doch der weiter hinten liegende Druckpunkt hat echte Vorteile. Er funktioniert wie ein Gaspedal, das sich sehr effektiv steuern lässt. Zieht man an der Segelhand, beschleunigt es direkt. Lässt man los, bremst das Seal supereffektiv. Trotzdem kommt es mit dieser direkten Ansteuerung in seiner Beschleunigung nicht an die Spitzenwerte aus dem Bereich der Vier-Latten-Segel heran. Letztes Jahr ist uns besonders das bei mehr Wind und beim Springen teils instabile Twistverhalten aufgefallen, dieses ist nun etwas verbessert und wirkt harmonischer abgestimmt. Ein echtes High-Speed-Segel zum Springen bei viel Wind ist und bleibt das Seal jedoch nicht. Dafür ist es auf der Welle eine Macht, bei Bedarf vollkommen neutral und doch mit ausreichend Kraftreserven auf der Segelhand für Turns vor schlappen Wellen.

FAZIT: Das Seal geht leicht verbessert ins Jahr 2019 und hat sich zu Recht auch im letzten Jahr schon in viele Herzen fahren können, denn auf der Welle hat es keine Schwächen. Allerdings ist das Seal weiterhin eher gemütlich unterwegs, Bedingungen mit grenzwertig viel Wind verträgt es weniger gut.


PLANCHEMAG 11-12 2018 / SEAL 4.7 2019

GUNSAILS | Testbericht Seal 2019 Planchemag

Das Seal ist eines der kompaktesten Segel unter den 4-Lattern und hat ein ausgeprägtes Profil im vorderen Bereich mit angenehmer Elastizität sowie eine neue Verteilung an X-Ply Materialien, nämlich ein leichteres Square-Ply im Segeltopp. Wie beim Horizon hat man die Wahl zwischen 2 Schothornösen. Es wird für RDM Masten empfohlen, ist aber auch für SDM kompatibel.

AUF DEM WASSER: Das Seal gehört unter den 4-Latten Wave Segeln zu den vortriebsstärksten des Marktes, mit gut verteiltem Zug zwischen den Händen. Es ist relativ leicht (es ist mit einem der leichtesten Masten auf dem Markt ausgestattet) und zieht stark nach vorn, hält aber das Board ziemlich tief auf dem Wasser und hat immer etwas Dämpfung, um Kabbelwasser abzufangen. Es ist nicht das effizienteste der Gruppe in angespannten Bedingungen wie z.B. Bump&Jump, aber dieses super kompakte Segel glänzt mit immer genug Zug in der Welle, um bei nachlassendem Wind die Geschwindigkeit beizubehalten, oder beim Neustart oder bei nachlassendem Wellenschub. Im Fahrverhalten ist es dabei recht brav, was dem Fahrer zu Gute kommt und es hat auch einen guten Trimmbereich durch die zwei Schothornösen: es atmet gut im Wind. In der Welle zieht es wirkungsvoll nach vorn im Buttom, beim Belasten der vorderen Brettkante beschleunigt es schön, was das Fahrverhalten erleichtert, dabei liegt das Segel ausbalanciert in beiden Händen und lässt dann oben auf der Welle den Druck wieder raus, wenn man es öffnet. Es ist nicht das Segel, was sich am einfachsten neutralisieren lässt, aber alles mit einer gewissen Sanftheit und einem guten Verhältnis zwischen Handhabung und Stabilität. Das Segel gewinnt durch Nutzung der oberen Öse noch an Festigkeit und Zug auf der hinteren Hand, gut, um wieder Höhe zu gewinnen und bei leichtem Wind.

FAZIT: Sehr gut positioniert im Preis, ist das Seal eines der stärksten 4-Lattensegel bei leichtem und mittlerem Wind, es bietet ein hervorragendes Verhältnis von Stabilität und Manövrierfähigkeit mit allgegenwärtigem und gleichförmigem Zug in den Armen, um mit einem breiten Einsatzbereich effektiv in Wellen zu surfen.


WIND MAG SPECIAL TEST 2019 / SEAL 4.7 2019

GUNSAILS | Testbericht Seal 2019 Wind Mag

EIN GUTES, MODERNES WAVE SEGEL

DESIGN: Das 4-Latten Compact Wave Segel von GUNSAILS wurde bereits letztes Jahr grundlegend überarbeitet, dieses Jahr tritt es ohne große Veränderungen an, vom grafischen Design mal abgesehen. Zu vermerken ist, dass es zu 100 % aus X-Ply und Square-Ply besteht und das Schothorn mit Kevlar verstärkt ist.

AUF DEM WASSER: Ohne Überraschung zeigt das Seal immer ein recht ausgeprägtes und gut fixiertes Profil im vorderen Bereich. In Händen liegend entwickelt es einen ausgeglichenen Zug, hält aber auch immer etwas Zug auf der hinteren Hand bereit. Wenn es um Angleiten, Beschleunigen, Höhe laufen oder Drive in der Welle geht, lässt die Leistung nicht auf sich warten. Das Seal zeigt eine interessante Kraftentfaltung, mit der es alle möglichen Wind- und Wellenbedingungen meistert, mehr noch, trotz seines 4-Latten Profils bringt es einen großen Einsatzbereich mit. Die Profilstabilität bei zunehmendem Wind ist sehr zufriedenstellend. In der Welle ist das Seal dank seines Drives und des Zugs, den es bei side-onshore entwickelt, wirkungsvoll, was auch beim Einleiten von Trickmanövern hilft. Es ist ein handlingfreundliches Segel, hat aber auch im oberen Bereich etwas Hebelkräfte, die man manchmal spürt. In Manövern auf der Welle neutralisiert es sich beim Öffnen gut und lässt störenden Zug raus. Im Bereich der Reaktivität, wenn man von Drive auf Feinfühligkeit umstellen will oder das Segel ohne Einschränkung von einer Seite auf die andere werfen will, zeigt das Segel ein zufriedenstellendes Verhalten, hat aber auch nicht die Verspieltheit wie einige seiner Mitbewerber.

FAZIT: GUNSAILS stellt mit dem Seal ein gutes, modernes Wave Segel mit breitem Einsatzbereich vor. Es ist mit einer guten Grundleistung und auch allen anderen wichtigen Eigenschaften eines Wave Segels für Multi-Fin Boards ausgestattet. Hier kann man nichts falsch machen, insbesondere bei diesem schmeichelhaften Preis-Leistungsverhältnis. Man kann ihm nur einen kleinen Mangel an Verspieltheit vorwerfen.

+: Einsatzbereich, Gleichgewicht, Vielseitigkeit, Preis
-: Etwas mehr Hebel, fehlt etwas Verspieltheit

Könnte dir auch gefallen

SEAL 2019

SEAL 2019

DEAL 349,00 € regulärer Preis 399,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
HORIZON 2019

HORIZON 2019

DEAL 365,00 € regulärer Preis 439,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
TORRO 2019

TORRO 2019

DEAL 359,00 € regulärer Preis 399,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
HORIZON 2020

HORIZON 2020

439,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
TORRO 2020

TORRO 2020

399,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Um die neuen Datenschutzrichtlinien zu erfüllen, müssen wir Sie um Ihre Zustimmung für Cookies fragen. - Mehr Erfahren -